+
Da geht‘s lang: Lehrerinnen und Eltern geleiteten die Kinder in ihre neuen Räume.

Schulbeginn im Zauberwinkel

Der doppelte Start

  • schließen

Zwei Grundschulen sind am Dienstag in Poings Zauberwinkel gleichzeitig neu gestartet. Eine Herausforderung für Schüler, Lehrer und Eltern.

Poing – An der Gebrüder-Grimm-Straße hat die neue Grundschule Am Bergfeld mit neun Klassen der Jahrgangsstufen 1 bis 4 ihren Betrieb aufgenommen. Für die ersten zwei Jahre in Räumen des neuen Kita-Bauwerks, in das später zwei Kindertagesstätten von Krippe bis Hort (Träger: Kinderland Plus gGmbH und Familienzentrum Poing) untergebracht sein werden. Momentan betreibt lediglich das Kinderland Krippe und Kindergarten darin. Grund: Die übrigen Räume werden von der neuen Grundschule Am Bergfeld benutzt. Für die Dauer von zwei Jahren. Danach ist ihr eigentliches, ebenfalls gestern erst eröffnetes Gebäude wieder frei. Darin ist übergangsweise die komplette Grundschule Karl-Sittler-Straße aus Poing-Süd mit knapp 300 Schülern untergebracht. Für die Zeit, in der die Schule an der Karl-Sittler-Straße abgerissen und neu gebaut wird.

Dementsprechend verwirrend war es am gestrigen Schultag für viele Eltern, den passenden Eingang zum richtigen Gebäude und zu den jeweiligen Klassenzimmern ihrer Kinder zu finden. Nachdem die Jahrgangsstufen 2 bis 4 untergebracht waren, begann für die Erstklässler der beiden Schulen der große Tag. In der Aula des neuen Schulgebäudes wurden zunächst die ABC-Schützen der Grundschule Karl-Sittler-Straße von deren Rektorin Tanja Markefka begrüßt, anschließend waren die drei ersten Klassen der Grundschule Am Bergfeld an der Reihe. Sie wird geleitet von Rektorin Karena Schaffer und Konrektorin Verena Heigl.

Während der zwei Jahre dauernden Übergangszeit teilen sich beide Schulen Fachräume und Turnhalle im neuen Schulgebäude. Auch der Pausenhof wird gemeinsam genutzt. 

Die Baukosten für beide Gebäude samt Außenanlagen betragen insgesamt rund 22,2 Millionen Euro. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr übernimmt Patenschaft
Mitglieder der THW-Ortsgruppe Markt Schwaben mussten bei der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr ganz besondere Aufgaben und Herausforderungen bewältigen. Der Lohn: Die …
Feuerwehr übernimmt Patenschaft
2018 ist das Jahr der Feuerwehr Pliening
Die erste Kinderfeuerwehr im Landkreis ist gegründet: In Pliening gibt es für Mädchen und Buben ab sechs Jahren die Möglichkeit, Erfahrungen und Erlebnisse bei der …
2018 ist das Jahr der Feuerwehr Pliening
Wildschwein-Abschuss: „Wir brauchen Nachtzielgeräte“
70 Prozent aller Wildschweine sollten vorsorglich getötet werden, um den Ausbruch der „Schweinepest“ zu verhindern, fordert der Bauernverband. Landwirt und Jäger Werner …
Wildschwein-Abschuss: „Wir brauchen Nachtzielgeräte“
Deshalb muss er seinen Laden im E-EinZ schließen
Ferdinand Paepke (66) hat im Ebersberger Einkaufszentrum E-EinZ seine letzte Chance gesehen. Er eröffnete einen kleinen Schreibwarenladen mit Post-Service - und ist …
Deshalb muss er seinen Laden im E-EinZ schließen

Kommentare