+
Voller Energie motivierte Angela Ebmeyer die Musikkapelle Poing zu Höchstleistungen.

Musikkapelle Poing

Energiebündel dirigiert

  • schließen

Es war ein fulminantes Frühlingskonzert, das die Musikkapelle Poing unter der erstmaligen Leitung der neuen Dirigentin Angela Ebmeyer gespielt hat. Zu Beginn überreichte die bisherige Dirigentin Magdalena Grill den Stab an ihre Nachfolgerin.

Poing – Sie lächelt, sie gestikuliert, ihre Arme wirbeln durch die Luft, ihre Haare manchmal ebenfalls, der Kopf geht von links nach rechts und zurück, die zierliche blonde Frau ist stetig in Bewegung: Angela Ebmeyer hat bei ihrer Premiere als neue Dirigentin begeistert. Nicht nur die Besucher des ausverkauften Frühlingskonzerts der Musikkapelle Poing am Samstagabend in der Aula der Anni-Pickert-Schule, sondern auch die Musiker selbst. Immer wieder sah man sie während des Spielens in Richtung Ebmeyer lächeln und zustimmend nicken.

Am Ende jedes Liedes brandete lauter und langer Beifall auf, dazu Bravo- und Jubelrufe. Ebmeyer und das Orchester hatten in acht Liedern das Publikum auf eine musikalische Flugreise über bzw. durch Amerika geführt, inklusive kleiner Zwischenstopps mit wissenswerten und witzigen Fluganweisungen des charmanten Moderators Franziskus Posselt.

Stabübergabe: Unter den Augen des Vorsitzenden Franz Scherzl (li.) übergab Magdalena Grill (re.) den Dirigentenstab an ihre Nachfolgerin Angela Ebmeyer.

Die beste Idee war es, während der Lieder immer wieder die Augen zu schließen, denn die Lederhosen und Dirndl, die die Musikanten trugen, passten so gar nicht zu den Songs. Ja, Songs. Der Ausdruck ist an dieser Stelle bewusst gewählt, weil es bester Swing, Blues, Ragtime, Jazz und manchmal auch Marsch war, den die Kapelle kredenzte. Wer die Augen schloss, fühlte sich in einen amerikanischen Film versetzt mit – je nach Thema und Melodie – einem schmachtenden Liebespaar, einer weiten Prärielandschaft mit Cowboys oder dem pulsierenden Leben New Yorks. Unglaublich, was Angela Ebmeyer in der kurzen Zeit seit Amtsbeginn Anfang des Jahres aus den Musikern rausholt.

Bei allem Überschwang darf und soll die Leistung von Magdalena Grill nicht verschwiegen werden: Sechs Jahre leitete sie die Musikkapelle Poing und hat sie geprägt. Das erste Stück des Abends („A Festival Prelude“) dirigierte noch sie, mit der gleichen Freude wie all die Jahre zuvor. Aus privaten Gründen verabschiedet sich Grill von ihren Poinger Musikanten und übergab den Stab an ihre Nachfolgerin.

Apropos „nicht verschweigen“: Wie bei allen Konzerten, war das Jugendorchester Gelting-Poing die Vorband der Hauptkapelle. Mit den Titelmelodien aus den Filmen „Fluch der Karibik“ und „Jurasssic Park“ sowie „Tage wie dieser“ von den Toten Hosen bewiesen die 20 Mitliglieder einmal mehr, dass sie mehr sind als nur ein Blaskapellen-Nachwuchs: Unter der nicht minder engagierten und sehr guten Leitung ihrer Dirigentin Christine Westermair zeigten sie, dass sie ohne Weiteres einmal in die großen Fußstapfen des Hauptorchesters treten werden.

Am Ende bleibt nur eines: Bravo! Allen beiden Orchestern und allen drei Dirigentinnen ein lautes: Bravo! Und für Ebmeyer und Westermair ein „Weiter so!“ dazu.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Betrunken und auf funkender Felge heimwärts
Er war selbst von einem „Plattfuß“ nicht aufzuhalten und das lag vermutlich an seiner Alkoholisierung: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag verursachte ein Mann kurz …
Betrunken und auf funkender Felge heimwärts
Grafinger Erfolg an Siebentausender in Pakistan
Drei Jahre lang hatte es kein Bergsteiger auf den 7027 Meter hohen Spantik im pakistanischen Karakorumgebirge geschafft – nun gelang es als Ersten dem Grafinger Thorsten …
Grafinger Erfolg an Siebentausender in Pakistan
Wahlwerbung: AfD ärgert sich - Polizei ermittelt
Im Landkreis Ebersberg sprießt die Parteiwerbung. In welcher Kommune die CSU richtig stark wirbt und wieso die AfD richtig sauer sein dürfte. 
Wahlwerbung: AfD ärgert sich - Polizei ermittelt
Bulldogs und Boliden
Nach längerer Pause gibt es heuer wieder einen Oldtimer-Frühschoppen  bei Poing: am Sonntag, 20. August, auf dem Angelbrechtinger Hansn-Hof.
Bulldogs und Boliden

Kommentare