+
Auch in die Berge nimmt Ralph „Louis“ Klose seine Gitarre mit und musiziert. Am heutigen Samstag ist der Poinger mit seinem Internetradio live zu sehen und hören. 

internetradio und mehr 

Er macht überall Musik

  • schließen

Musik begleitet Ralph Klose, seit er fünf Jahre alt ist. Der Poinger ist jetzt 50, spielt in einer Band – und macht nebenbei ein Internetradio. Am heutigen Samstag erstmals live auf der Bühne der „Café-Station“.

Poing – Mit Radio machen hatte Ralph „Louis“ Klose eigentlich nichts am Hut, als er vor 15 Jahren einem Freund bei der Umsetzung von dessen Internetradio half. Als studierter Informatiker „interessierte mich eher die Technik“, erzählt er heute.

Weil die Umsetzung und Qualität des Radios gelinde gesagt bescheiden war, hatte sich Louis (so sein Musiker-Spitzname) Klose der Sache angenommen.

Herausgekommen ist ein Radio, das 24 Stunden im weltweiten Netz lief, zwölf Stunden davon live mit Moderation, die anderen zwölf Stunden lief Musik. „Irgendwann ist es dann aus dem Ruder gelaufen“, erzählt der 50-jährige Poinger und lacht. Um die 20 Leute seien es gewesen, die das Internetradio am Laufen hielten, „als Radiochef war mir dass dann zu viel“. Zumal es nur ein Hobby war und ist.

Vor etwa drei Jahren ist das Projekt dann so gut wie eingeschlafen. Lediglich noch zweimal im Monat geht Klose seitdem in seiner Freizeit „on air“, zuletzt vor Weihnachten 2017. „In Spitzenzeiten hatten wir 200 Hörer im Live-Chat, jetzt sind es circa 20 bis 30.“

Am heutigen Samstag dürften es mehr sein, wenn Louis Klose erstmals in der „Café-Station“ (Hauptstraße 11) sechs Stunden Live-Radio macht. Zusammen mit Wirt Andreas Otten an den Mikrofonen.

Mit Musik, Infos zu Bands, und mit Beiträgen aus aller Welt sowie aus Poing. Die Show startet um 18 Uhr und dauert bis Mitternacht. Ab 20 Uhr gesellt sich der Musiker Ron van Lankeren (unter anderem bekannt von der Bayern 3-Band) dazu, der auf der Bühne der „Café-Station“ seine Songs singen und spielen wird. Der Auftritt wird ebenfalls live im Internetradio übertragen. Wer möchte, kann aber auch direkt hingehen und den Radiomachern sowie dem Musiker zusehen und zuhören. Im Hauptberuf ist Ralph Klose Immobilienverwalter. Die Musik ist für ihn Hobby und Ausgleich. Im Alter von fünf Jahren begann er, sein erstes Instrument zu lernen, das Klavier. Später kam der Poinger nach Regensburg, wo er das Gymnasium der Domspatzen besuchte. Zurück in Poing blieb er in seiner Freizeit bei der Musik, spielt unter anderem in der „Secondhand-Band“, und macht ab und zu sein Internetradio. Das Besondere daran: Die Zuhörer werden via Live-Chat interaktiv in die Sendung eingebunden, können beispielsweise Musikwünsche anmelden. Am heutigen Samstag ist die Live-Teilnahme sogar höchst persönlich möglich – man braucht nur in die Café-Station zu kommen.

Wer das Radio live im Internet hören möchte, kann dies unter www.rare-funk-radio.de tun – oder er kommt am heutigen Samstag direkt in die Café-Station (Hauptstraße 11 in Poing-Süd). Gesendet wird von 18 bis 24 Uhr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Spektakel zum Abschluss
Erst Hochwasser, dann grandioses Feuerwerk: Das Poinger Volksfest bot zum Abschluss großes Spektakel. Die Bilanz:
Spektakel zum Abschluss
Aufmerksamer Bürger war schneller als Polizeihund
In Zorneding wurde nach einem vermissten 89-Jährigen gesucht, der nicht ins Seniorenheim zurückkehrte. Dabei war auch ein Polizeihund im Einsatz.
Aufmerksamer Bürger war schneller als Polizeihund
Ebersberg brennt
Eine ganz heiße Sache für Ebersberg: Das Festival „Kulturfeuer 2018“ bringt ab Mittwoch, 18. Juli,  Karibikflair und Kultur vom Feinsten in der Klosterbauhof und den …
Ebersberg brennt
Unbezahlt für alle aktiv
Bereits zum dritten Mal in Folge lud die Gemeinde Pliening jene Bürgerinnen und Bürger ins Bürgerhaus ein, die sich in der Kommune engagieren, ohne dafür bezahlt zu …
Unbezahlt für alle aktiv

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.