Gebäude mit hohem Kamin an einer Straße
+
Der hohe Kamin erinnert noch an die alte Brennerei. Er soll erhalten bleiben.

Planung zugestimmt

Eröffnung in einem Jahr: Neues Café in altem Brennereigebäude in Poing

  • Armin Rösl
    vonArmin Rösl
    schließen

In Poing wird ein altes Brennereigebäude in ein Café umgewandelt. Der Bauausschuss des Gemeinderates hat dem Vorhaben zugestimmt. In einem Jahr soll Eröffnung sein.

Poing – Ein Gastraum mit einer Fläche von 125 Quadratmetern und 59 Sitzplätzen sowie eine Freifläche mit 90 Quadratmetern und 30 Plätzen: das sind die Eckdaten für das Café, das die Eigentümer des ehemaligen „Moar-Hofs“ an der Anzinger Straße 3 planen. Der Bau- und Umweltausschuss des Gemeinderates Poing hat in seiner öffentlichen Sitzung am Dienstagabend dem Vorhaben einstimmig das gemeindliche Einverständnis erteilt. Laut Bürgermeister Thomas Stark ist die Eröffnung in etwa einem Jahr geplant.

Bauausschuss Poing stimmt für die Pläne

Das Café soll in dem bisher als Lagerhalle genutzten Gebäude an der Ecke Anzinger Straße/Bgm.-Germeier-Straße eingerichtet werden. Das Gebäude gehört zum Anwesen des ehemaligen „Moar-Hofs“, der 1486 urkundlich erstmals erwähnt wird. Heute steht an der Anzinger Straße 3 nicht mehr das Ursprungsgebäude, sondern ein Nachfolgebau aus dem Jahr 1907.

Alter Hof wird grundlegend saniert

Der Hof hatte ein privates Brennrecht, der hohe Kamin erinnert noch heute an die alte Brennerei. Bürgermeister Stark berichtete in der Bauausschusssitzung, dass die Eigentümer den Kamin erhalten werden und für das Café „ein tolles Gastro-Konzept“ erarbeitet hätten.

Früher „Moar-Hof“, heute Peis-Hof

Derzeit wird der „Moar-Hof“ (heutiger Name: Peis-Hof) komplett saniert. In der Bauausschusssitzung standen diesbezüglich noch weitere Anfragen der Eigentümer zur Abstimmung: Errichtung einer Garage samt Wellnessbereich (nur zur privaten Nutzung der Eigentümer) sowie Errichtung eines Torbogens. Für beides haben die Bauausschussmitglieder ebenfalls einstimmig ihr Einverständnis gegeben.

Für die Umbauten, inklusive Café, sind laut Bauamt der Gemeinde Poing insgesamt 39 Stellplätze nachzuweisen. Dies werde den Planungsunterlagen zufolge eingehalten.

Vor Kurzem erst hat in Poing, an der Hauptstraße, ein Café neu eröffnet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare