+
Der neu gewählte Vorstand des Trachtenvereins „Aubergler“ Poing

Aubergler Poing

Theaterspielzeit beginnt am Freitag

Vereinsregularien erledigt; und nun beginnt die Poinger Theaterspielzeit 2017

Poing – Im Fokus der Jahreshauptversammlung des Trachtenvereins „Aubergler“ in Poing stand zunächst der Jahresrückblick des Vorsitzenden Bernhard Finauer auf das Geschäftsjahr 2016, danach folgte der Kassenbericht mit Entlastung der Vereinsführung. Außerdem standen Neuwahlen auf der Tagesordnung. Sie brachten jedoch keine grundlegenden Veränderungen – obwohl man heuer bemüht war, mehr Jugendliche als bislang einzubinden.

Der Vorsitzende machte in diesem Zusammenhang deutlich, dass er nur noch die aktuelle Periode den Trachtenverein führen werde. Ähnlich äußerten sich sein Stellvertreter Alois Hlous und Kassier Helmut Mair. Im Ausblick auf Termine im laufenden Jahr nannte Finauer unter anderem das beliebte „Standlfest“ am 25. Mai, das Volksfest Poing und den Vereinsausflug im Herbst. Besonders erfreulich sei die Tatsache, dass die Theatergruppe heuer wieder probt. Zur Aufführung kommt bereits ab kommenden Freitag, 21. April, der lustig-makabre Schwank „Gspenstermacher“ von Ralph Wallner in drei Akten. „Es gibt wieder viel zu lachen“, versprach Bernhard Finauer und verweist auf die beiden Hauptdarsteller Schippe (Johann Schimpf) und Schaufe (Christian Terbeck), zwei skurrile Totengräber. Diese sollen künftig ihre Arbeit nicht wie bisher nach Stundenaufwand bezahlt, sondern durch „Prämien je Begräbnis“ entlohnt werden. Ob es da eine Möglichkeit gibt, den Geldbeutel schneller zu füllen als bisher?

So viel sei verraten: Als die beiden ihre blendende Idee in die Tat umsetzen wollen, kommt ausgerechnet die verrückte Philomena (Helga Lanzl) dazwischen. Sie stößt einen fürchterlichen Fluch aus und lässt Gespenster durch das Dorf geistern.

Die Aufführungen finden in der Aula der Anni-Pickert-Schule an der Gruber Straße 4 in Poing an den kommenden zwei Wochenenden, jeweils am Freitag und Samstag (Beginn 20 Uhr) sowie Sonntag (Beginn 18 Uhr), statt. Einlass ist eine Stunde vor Spielbeginn.

Eintrittskarten zum Stückpreis von neun Euro gibt es in der Boutique „Schnick-Schnack & Lifestyle“ in der Hauptstraße Poing und an der Abendkasse.  dul

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehr Kies: Erweiterung der Abbaufläche auf den Weg gebracht
Der Gemeinderat Kirchseeon bringt eine erweiterte Abbaugenehmigung auf den Weg. Ausgebeutet werden soll bis zu zwölf Meter tief.  
Mehr Kies: Erweiterung der Abbaufläche auf den Weg gebracht
Mehrheit für kommunale Blitzer
Die Verkehrssicherheit soll in Poing erhöht werden. Dazu soll der Verkehr auch von der Kommune aus überwacht werden.
Mehrheit für kommunale Blitzer
SPD will Bücherei in Baldham
Die Debatte um die Zukunft der Bücherei Vaterstetten gewinnt an Fahrt. Jetzt hat sich die SPD zu Wort gemeldet. Die Genossen bringen als Standort das Baldhamer Zentrum …
SPD will Bücherei in Baldham
Zu wenige Kinder: Tagesstätte fehlt Geld
Glonn zahlt die Misere der Betreuungsstätte „Guter Hirte“ in Zinneberg: knapp 60 000 Euro. Eltern haben 40 Kinder angemeldet, es kamen aber nur 20.   
Zu wenige Kinder: Tagesstätte fehlt Geld

Kommentare