Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer

Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer
+
Gruppenbild im neuen Dirndlgwand (v.li.): Veronika Baylacher (Fachverkäuferin Trachten Redl), Finalistin Veronika Steinhilber, Ingrid Wünsch (Redl), Finalistin Carolin Ostermaier, Sophie Haller (Schneiderin), Gini Teinzer (Redl), Finalistin Nici Edlfurtner, Claudia Eberl (Redl-Filialleiterin) und Daniela Arnold (Redl).

Volksfest-Madl Poing

Fesch, fescher,Finalistinnen

  • schließen

Die Finalistinnen fürs Volksfest-Madl Poing 2017 sind ausgestattet für den großen Abend: Bei Trachten Redl in Landsham wurden sie jetzt eingekleidet fürs Finale am 13. Juli.

In Zeiten von WhatsApp und Facebook sind die drei Finalistinnen bei der Anprobe und Entscheidung nicht allein: Eifrig werden Fotos an den Freundes- und Bekanntenkreis geschickt – je nach Rückmeldung fällt ein Dirndlgwand raus, das andere schafft es eine Runde weiter.

Carolin Ostermaier (26) aus Markt Schwaben, Nici Edlfurtner (24) aus Poing und Veronika Steinhilber (29) aus Landsham hatten bei der Einkleidung beim Trachtenspezialisten Redl in Landsham-Gerharding nicht nur eine große Auswahl, sondern auch einen Riesenspaß. Zwar wurden sie auch von echten Begleitpersonen beraten (entweder die Mama oder andere Familienmitglieder oder Freundinnen), doch holten sie sich auch Hilfe via WhatsApp und Facebook. Professionellen Rat hatten sie zudem von den wie immer fröhlichen und kompetenten Fachverkäuferinnen: Carolin, Nici und Veronika hatten jeweils ihre eigene „Betreuerin“, da konnte gar nichts schiefgehen! Und wenn’s doch mal zwicken sollte, ist Schneiderin Sophie Haller zur Stelle.

Am Ende haben sich die Finalistinnen für eher helle und auf alle Fälle klassische Dirndlgewänder entschieden. Oktoberfest-Faschingskostüme gibt’s zum Glück eh keine beim Redl, wo Tradition groß geschrieben wird. Zwei der ausgewählten Dirndln stammen sogar aus der Eigenproduktion des Trachtenspezialisten.

Das richtige Gwand haben Carolin, Nici und Veronika nun schon – am morgigen Freitag, 7. Juli, werden sie es erstmals öffentlich tragen: beim Festeinzug. Start ist um 17.30 Uhr am Poinger Maibaum. Die Finalistinnen dürfen auf der Bierkutsche der Privatbrauerei Schweiger Platz nehmen.

Die Entscheidung, wer von ihnen das „Volksfest-Madl“ wird, fällt am Donnerstag, 13. Juli, im Festzelt. Das Finale beginnt um 19 Uhr, die Partymusik dazu macht die Oktoberfest-Band „M-Sound“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Moosach will Bauland für Einheimische schaffen
„Unter 500 Euro pro Quadratmeter bekommt man in Moosach kaum etwas“: Bürgermeister Eugen Gillhuber und der Gemeinderat wollen das ändern. Sie wollen, dass junge …
Moosach will Bauland für Einheimische schaffen
Ludwig Konrad Valentin aus Neuching
Ludwig Konrad Valentin hat es gut. Der kleine Mann kann sich einfach ins Land der süßen Träume verabschieden und alle freuen sich darüber. Ludwig ist nach Georg Anton …
Ludwig Konrad Valentin aus Neuching
Kirchseeoner (19) muss fast drei Jahre ins Gefängnis
Die erste Jugendstrafkammer des Landgerichts München II hat einen 19-Jährigen aus Kirchseeon zu zwei Jahren und elf Monaten Jugendhaft verurteilt – wegen besonders …
Kirchseeoner (19) muss fast drei Jahre ins Gefängnis
Grafinger sollen bluten
Die letzte Wortmeldung in der Grafinger Bürgerversammlung könnte mächtig Ärger bedeuten. Es geht um die Ausbaubeiträge für den Geh- und Radwegebau in der Wasserburger …
Grafinger sollen bluten

Kommentare