+
Mit rund 300 Besuchern war die Aula der Anni-Pickert-Schule beim Neujahrsempfang der Gemeinde Poing voll besetzt. 

Poinger neujahrsempfang 

Großbauprojekte: Belastung und Freude

  • schließen

Poing - In seiner Neujahrsrede hat Poings Bürgermeister Albert Hingerl den Besuchern Appetit gemacht: Er kündigte öffentlich an, dass auf dem ehemaligen Liebhart’s-Grundstück wieder eine bayerische Gaststätte entstehen soll. Nicht nur dadurch werde Poing-Süd aufgewertet.

In den nächsten Monaten, teilweise auch Jahren, müssen sich die Poinger Bürger auf ziemliche Belastungen einstellen aufgrund großer Baustellen. Aber: „Mut stand am Anfang eines jeden dieser Projekte, Freude für uns alle wird am Ende stehen“, sagte Bürgermeister Albert Hingerl in seiner Neujahrsrede am späten Sonntagnachmittag. Insbesondere die Eltern und deren Kinder der Grundschule Karl-Sittler-Straße bat Hingerl um Verständnis für die Umstände, die die folgenden zwei Jahre ab dem September mit sich bringen werden. Während die alte Schule abgerissen und eine neue gebaut wird, werden die Mädchen und Buben in die dann neue Grundschule im Zauberwinkel in Poing-Nord gehen. Dorthin gebracht werden sollen sie mit Schulbussen, kündigte der Rathauschef an. Gleichwohl betonte er, dass er Verständnis dafür habe, wenn sich die Kinder an die neue Umgebung gewöhnen müssen und wenn sich Eltern wegen der neuen, längeren Schulwege Sorgen machen.

Für Poing-Nord wiederum bedeutet der Pendelverkehr mehr Belastung auf den Straßen, vor allem im Zauberwinkel könnte es mit der neuen Schule sowie den beiden Kindertagesstätten, die ebenfalls an der Ecke Bergfeldstraße/Gebrüder-Grimm-Straße eröffnet werden, eng werden.

Eng ist es jetzt schon in der Hauptstraße und deren unmittelbarer Umgebung in Poing-Süd. Die beiden Großbaustellen auf den Grundstücken des ehemaligen Hotels Strasser und des Liebhart’s Bräuhauses bringen viel Schwerverkehr und Lärm mit sich. Auch hier bat Hingerl die Bürger und Anwohner um Verständnis und Geduld. „Vom Anfang der Baustellen bis zum Ende liegen für Sie als Mitbürger lange und schwierige Zeiten“, sagte er.

Die Belohnung hinterher werde aber umso größer ausfallen. Vor allem für den südlichen Teil der Gemeinde, weil: „Wir werten unser altes Poing wieder auf“, betonte der Bürgermeister. Einmal mehr sagte er öffentlich, dass in dem Wohnkomplex auf dem alten Liebhart’s-Grundstück eine bayerische Gaststätte etabliert werden soll. Darüber hinaus werde der Gemeinderat demnächst entscheiden, ob dort auch ein Heimatmuseum eingerichtet werde oder ob Räume für die Volkshochschule angemietet werden. Die neue Schule an der Karl-Sittler-Straße, die im September 2019 fertig und eröffnet werden soll, ist laut Hingerl ebenfalls eine Bereicherung für Poing-Süd: „Es entsteht eine moderne Grundschule mit viel Platz für kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen sowie mit einer Tiefgarage.“ Die Kehrseite der Medaille: Für den Neubau muss sämtlicher Baumbestand auf dem Grundstück gefällt werden.

Als weitere „bemerkenswerte Bauprojekte“, die in diesem Jahr durchgeführt und zum Teil auch abgeschlossen werden, nannte der Bürgermeister: Abriss und Neubau des katholischen Kindergartens am Endbachweg, Sanierung des Park- & Ride-Gebäudes am S-Bahnhof sowie die Fertigstellung der neuen katholischen Kirche (die nicht zum Aufgabengebiet der Gemeinde Poing gehört).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Augenzeuge der Vergewaltigung: „Keiner hat geholfen“
Sechs Tage nach der Gruppen-Vergewaltigung eines Mädchens (16) im Ortskern von Höhenkirchen-Siegertsbrunn sitzt nun auch der dritte Täter in U-Haft.
Augenzeuge der Vergewaltigung: „Keiner hat geholfen“
Nach brutaler Vergewaltigung: Dritter Tatverdächtiger verhaftet
Entsetzen herrscht in Höhenkirchen-Siegertsbrunn, nachdem zwei Afghanen am Freitag eine 16-jährige Münchnerin vergewaltigt haben. Die Regierung von Oberbayern kündigt …
Nach brutaler Vergewaltigung: Dritter Tatverdächtiger verhaftet
Dorina aus Isen
Das Glück steht ihnen ins Gesicht geschrieben: Eva Dömgene Török und Daniel Dömse aus Isen freuen sich riesig über die Geburt ihres ersten Kindes. Dorina haben sie das …
Dorina aus Isen
Stadthalle Grafing: Alles mal ausprobieren
Sein Konzept hat sich bewährt. Das Stadthallen-Programm in Grafing war in der vergangenen Saison erfolgreich wie lange nicht. Jetzt gibt es ein neues.
Stadthalle Grafing: Alles mal ausprobieren

Kommentare