+
Die Traglufthalle in Grub. Dort kam es wegen eines brennenden Kleidungsstücks zu einem Feuerwehreinsatz.

Ermittlungen laufen

Feuer in der Traglufthalle - Polizei vermutet Brandstiftung

Poing - Ein Feuer ist am Donnerstag in der Traglufthalle in Grub  in Gemeinde Poing ausgebrochen, die als Unterkunft für Asylbewerber dient. Nun ermittelt die Kriminalpolizei.

Als die Feuerwehr eintraf, war der Brand bereits gelöscht. Wie Kreisbrandrat Andreas Heiß auf Anfrage unserer Redaktion mitteilte, wurde am Donnerstag gegen 15.30 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Grund war, dass ein Kleidungsstück in Brand geraten war.

„Wir waren schnell vor Ort, Löscharbeiten unsererseits waren glücklicherweise nicht mehr notwendig“, so Heiß. Der Sicherheitsdienst konnte den Brand löschen. Die Feuerwehr kontrollierte die Räumlichkeiten.  Es gab keine Verletzten. Gegen 16 Uhr rückten die ersten Einsatzkräfte wieder ab, eine halbe Stunde später war der Einsatz beendet. Vor Ort waren mehrere Streifenwagen und unter anderem die Feuerwehren aus Poing und Landsham sowie die Werksfeuerwehr der OCÉ.

Die Polizei geht derzeit von versuchter vorsätzlicher Brandstiftung aus.  Nun ermitteln die Brandfahnder der Kripo Erding. 

Die Belegung der Gruber Traglufthalle war notwendig geworden, als im November 2016 aus nach wie vor ungeklärter Ursache im Schlafbereich der Plieninger Traglufthalle ein Brand ausbrach. Die Halle ist seitdem unbewohnbar, ihre Bewohner wurden nach Grub verlegt. Damals erlitten mehrere Bewohner Rauchgasvergiftungen.

ja/ch/lan

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Ebersberg: +++Erster Corona-Patient aus dem Landkreis stirbt an Covid-19+++
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Infizierte, Hintergrundberichte, Hinweise - hier gibt es die wichtigsten Entwicklungen zur Krise im Live-Ticker.
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: +++Erster Corona-Patient aus dem Landkreis stirbt an Covid-19+++
Corona-Labor: Tausche Weißwürste gegen Test-Kits
Im MVZ-Labor Poing werden täglich etwa 500 Testabstriche auf den Coronavirus untersucht. Weil auch hier medizinisches Material knapp wird, gab‘s ein ungewöhnliches …
Corona-Labor: Tausche Weißwürste gegen Test-Kits
Zornedinger Helferkreis: Geflüchtete seien spät über Corona informiert worden
Können Abstandsregeln auch in Flüchtlingsunterkünften eingehalten werden? Der Helferkreis in Zorneding ist jedenfalls skeptisch. 
Zornedinger Helferkreis: Geflüchtete seien spät über Corona informiert worden
Egmatings neue Bürgermeisterin Inge Heiler will Dorfladen und neue Spielplätze
Neuer Spielplatz, frisches Gesicht für den Schulhof, Nahversorgung ausbauen: Zu Besuch bei Egmatings künftiger Bürgermeisterin Inge Heiler.
Egmatings neue Bürgermeisterin Inge Heiler will Dorfladen und neue Spielplätze

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion