+
Die Traglufthalle in Grub. Dort kam es wegen eines brennenden Kleidungsstücks zu einem Feuerwehreinsatz.

Ermittlungen laufen

Feuer in der Traglufthalle - Polizei vermutet Brandstiftung

Poing - Ein Feuer ist am Donnerstag in der Traglufthalle in Grub  in Gemeinde Poing ausgebrochen, die als Unterkunft für Asylbewerber dient. Nun ermittelt die Kriminalpolizei.

Als die Feuerwehr eintraf, war der Brand bereits gelöscht. Wie Kreisbrandrat Andreas Heiß auf Anfrage unserer Redaktion mitteilte, wurde am Donnerstag gegen 15.30 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Grund war, dass ein Kleidungsstück in Brand geraten war.

„Wir waren schnell vor Ort, Löscharbeiten unsererseits waren glücklicherweise nicht mehr notwendig“, so Heiß. Der Sicherheitsdienst konnte den Brand löschen. Die Feuerwehr kontrollierte die Räumlichkeiten.  Es gab keine Verletzten. Gegen 16 Uhr rückten die ersten Einsatzkräfte wieder ab, eine halbe Stunde später war der Einsatz beendet. Vor Ort waren mehrere Streifenwagen und unter anderem die Feuerwehren aus Poing und Landsham sowie die Werksfeuerwehr der OCÉ.

Die Polizei geht derzeit von versuchter vorsätzlicher Brandstiftung aus.  Nun ermitteln die Brandfahnder der Kripo Erding. 

Die Belegung der Gruber Traglufthalle war notwendig geworden, als im November 2016 aus nach wie vor ungeklärter Ursache im Schlafbereich der Plieninger Traglufthalle ein Brand ausbrach. Die Halle ist seitdem unbewohnbar, ihre Bewohner wurden nach Grub verlegt. Damals erlitten mehrere Bewohner Rauchgasvergiftungen.

ja/ch/lan

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Falsche Handwerker betrügen Ebersberger Rentnerin (86)
So dreist! Falsche Handwerker haben eine gutgläubige Rentnerin in Ebersberg um 1000 Euro betrogen. Der Vorfall ereignete sich in der Kampenwandstraße.
Falsche Handwerker betrügen Ebersberger Rentnerin (86)
Auf den letzten 50 Metern
Nur noch 50 Meter fehlen, dann ist das Nahwärmenetz in Markt Schwaben komplett. Mitte September soll es in Betrieb gehen.
Auf den letzten 50 Metern
Feuerwehr: So verhalten Sie sich nach einem Unwetter
Bei einem Unwetter wie vom vergangenen Wochenende ist sich jeder selbst der Nächste. Dafür hat wahrscheinlich keiner mehr Verständnis, als die Feuerwehr selbst.
Feuerwehr: So verhalten Sie sich nach einem Unwetter
Schurers Gschmäckle-Wahlkampf
Wahlkampf ist gut und schön. Die Frage ist nur: wie? Bei dem SPD-Spitzenkandidaten für Erding-Ebersberg Ewald Schurer macht eine Mail stutzig. Unser Autor kommentiert. 
Schurers Gschmäckle-Wahlkampf

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion