Ein alter Supermarkt.
+
Statt Rewe-Markt wird es in dem Gebäude vier Wohnungen sowie eine Tierarzt- und eine Physiopraxis geben.

Umbau

Im ehemaligen Rewe-Markt Poing entstehen Wohnungen und Praxen

  • Armin Rösl
    vonArmin Rösl
    schließen

Die Frage, was mit dem Gebäude an der Bürgermeister-Germeier-Straße 2 in Poing-Süd passiert, in dem der alte Rewe-Markt untergebracht war, ist geklärt:

Poing – Im Erdgeschoss entstehen vier barrierefreie Wohnungen sowie eine Tierarzt- und eine Physiopraxis. Diese Pläne wurden am Dienstagabend in der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses des Gemeinderates vorgestellt – die Ausschussmitglieder haben einstimmig das gemeindliche Einvernehmen erteilt.

Die Eigentümer haben die Umnutzung des ehemaligen Rewe-Marktes (der neue befindet sich etwa 500 Meter nördlich, an der neuen Bahnunterführung) beantragt in eine Mischnutzung in vier Wohneinheiten und zwei Praxiseinheiten im Erdgeschoss. Im Ober- und Dachgeschoss bleibt es bei der bisherigen Wohnnutzung (jeweils vier Wohnungen). Ursprünglich wollten die Eigentümer das komplette Erdgeschoss in Wohnungen umwandeln. Das ist allerdings nach dem für diesen Bereich gültigen Bebauungsplan nicht möglich, da hier in Erdgeschossen auch Gewerbeeinheiten vorgeschrieben sind.

Laut der für das Erdgeschoss des Anwesens Bürgermeister-Germeier-Straße 2 jetzt eingereichten Planung verfügen die vier barrierefreien Wohnungen über eine Wohnfläche von 53,80 bis 80,80 Quadratmetern, insgesamt 253,10 Quadratmeter. Für die Tierarztpraxis sind 165 Quadratmeter geplant, für die Physiopraxis 145,10 Quadratmeter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare