Vorführungen der Poinger Ballett-Elevinnen und andere Veranstaltungen müssen wieder verschoben werden.
+
Vorführungen der Poinger Ballett-Elevinnen und andere Veranstaltungen müssen wieder verschoben werden.

Daumen drücken

Erst im Oktober: Kulturtage Poing schon wieder verschoben

  • Sabine Heine
    vonSabine Heine
    schließen

Absagen, nichts als Absagen. Nun trifft es auch die für Mai geplanten Kulturtage in Poing – schon zum zweiten Mal.

Poing - Am Muttertagswochenende rund um den 9. Mai hätten die Frühjahrs-Kulturtage stattfinden sollen. Vor sechseinhalb Jahren, im September 2014, gab es die ersten Kulturtage des Vereins, der 2013 gegründet wurde. Die Kulturtage sind stets eine Mischung aus Theater, Klassik und Tanz, mit Aufführungen von Poinger Laiendarstellern und Gruppen, der Ballettschule des Familienzentrums sowie von externen Künstlern. Die Tanzveranstaltungen fanden bislang in der Dreifachturnhalle des Sportzentrums statt, alle anderen in der Aula der Anni-Pickert- Schule. Letztere scheidet laut Cornelia Gütlich in Corona- Zeiten als Veranstaltungsort aus: „Mit einer Nutzung der Aula erhöht sich das Risiko für die Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte. Um dieses unnötige Risiko zu vermeiden, haben wir uns zur Absage der Veranstaltungen entschieden, obwohl es uns nicht leichtfällt.“

Der jetzt gewählte Zeitpunkt der Absage ermöglicht laut Gütlich Planungssicherheit für alle Beteiligten und bewahre vor einer kurzfristigen Absage, die neben der Enttäuschung für den Verein auch mit Kosten verbunden wäre.

Gütlich: „Der Vorstand des Vereins und alle beteiligten Gruppen und Künstlerinnen und Künstler bedauern diese Entscheidung sehr. Deshalb haben wir beschlossen, ein bisschen Zeit ins Land gehen zu lassen und es im Oktober nochmal zu versuchen. Halten Sie sich das Wochenende 22. bis 24. Oktober doch schon mal frei und drücken Sie sich und uns die Daumen. Bis dahin hoffen wir wieder Veranstaltungen durchführen zu können und unserem Publikum wie gewohnt unvergessliche Abende zu bereiten.“  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare