1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Poing

Landrat: Tempo 70 zwischen Poing-Angelbrechting-Neufarn möglich

Erstellt:

Von: Robert Langer

Kommentare

Eine Straße
Auf zwei Abschnitten der Kreisstraße zwischen Poing und Neufarn soll das Tempo auf 70 km/h reduziert werden. © Armin Rösl

Ebersbergs Landrat Robert Niedergesäß kann sich eigenen Worten zufolge eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Kreisstraße zwischen Poing-Angelbrechting-Neufarn vorstellen.

Poing/Vaterstetten – Positive Signale sendet Landrat Robert Niedergesäß (CSU) zu einer Geschwindigkeitsbeschränkung auf einer Kreisstraße zwischen den Gemeinden Poing und Vaterstetten. Beide Kommunen hatten einen gemeinsamen Antrag eingereicht, auf der Verbindung über Angelbrechting und Poing im Norden und Neufarn im Süden außerorts auf Tempo 70 zu reduzieren (wir berichteten). Bisher gilt dort Tempo 100.

„Ich finde gut, dass sich beide Gemeinden abstimmen und einen gemeinsamen Antrag gestellt haben“, sagte Niedergesäß am Dienstag bei einem Pressetermin im Landratsamt. „Wenn es nach mir geht, können wir dem nachkommen.“

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Ebersberg-Newsletter.

Man müsse den Antrag jedoch noch genau prüfen, ob auch die Rahmenbedingungen passen. Es könnte auch Widerstände geben. Unter anderem gebe die Straßenverkehrsordnung einen Rechtsrahmen vor. Die Frage sei, ob es Spielräume gebe und keine unüberwindbaren Hürden. „Dann bin ich dabei“, so Niedergesäß.

Der Landrat verwies auf erfolgreiche Beispiele wie einer Temporeduzierung an der Ostumfahrung von Grafing, Tempo 30 durch Weißenfeld oder am Spannleitenberg in Kirchseeon. Bei letzterem Fall handle es sich allerdings um eine Bundesstraße.

Niedergesäß erwähnte, dass es zu diesem Themenbereich derzeit noch weitere Anträge gebe, beispielsweise aus Oberpframmern.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Ebersberg finden Sie auf Merkur.de/Ebersberg.

Auch interessant

Kommentare