+
„Wir sind stolz auf jeden einzelnen im Betrieb“: Melchior und Anita Stocker.

Qualitätssiegel

Bayerische Küche: Ausgezeichnete Stockers

  • schließen

„Ausgezeichnete Bayerische Küche“: Dieses Siegel trägt jetzt das Wirtshaus Stocker in Landsham. Wirtin Anita Stocker verrät das Erfolgsrezept.

Landsham – Als einziges Wirtshaus im Landkreis Ebersberg hat der Gasthof Stocker in Landsham das Qualitätssiegel „Ausgezeichnete Bayerische Küche“ erhalten. Insgesamt wurden 25 Gastronomiebetriebe in Bayern ausgezeichnet, teilt das Landwirtschafts- und Ernährungsministerium mit. Ernährungsministerin Michaela Kaniber und die Präsidentin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands, Angela Inselkammer, haben die Urkunde am Mittwoch bei einem Festakt in München an die Wirtsleute Anita (43) und Melchior (48) Stocker überreicht. „Unsere Wirtshäuser sind wichtige Botschafter der bayerischen Lebensart und ein Schaufenster unserer regionalen Genüsse. Ich freue mich sehr, dass sich die Wirtshäuser so engagiert für unsere bayerische Küche einsetzen“, sagte Kaniber.

Seit 2002 ist Melchior Stocker Chef des Wirtshauses, seit 2003 ist seine Frau Anita mit dabei. „Gastgeber sein ist einfach der schönste Beruf“, sagt die Wirtin und verrät ihr Erfolgsrezept: „Gäste glücklich machen und immer viel lachen!“ Das Gasthaus mit Pension hat laut Stocker vier Voll- und drei Teilzeitmitarbeiter sowie 20 Mini-Jobber für Service und Zimmermädchen. „Wir sind megastolz auf jeden einzelnen im Betrieb“, sagen Anita und Melchior Stocker.

Mit den Leitgedanken „Regional. Saisonal. Original.“ werde laut Ministerium die enge Zusammenarbeit zwischen Land- und Gastwirten vor Ort in den Mittelpunkt gerückt. Damit sei das Siegel „ein verlässlicher Qualitätskompass für Gäste, die ausgezeichnete bayerische Wirtshäuser mit regionaler Küche suchen“, heißt es in der Pressemitteilung.

Die Auszeichnung ist eine gemeinsame Initiative von Ministerium und Hotel- und Gaststättenverband, die bayernweit bereits an 132 Gastwirtschaften verliehen wurde, informiert das Ministerium. Die Gasthäuser werden von einer neutralen Kommission auf Herz und Nieren geprüft und nach strengen Kriterien bewertet. Das Siegel wird jeweils für drei Jahre vergeben.

Lesen Sie auch: Heimatbuch mit Landshamer Hofgeschichten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Markt Schwaben: Schulbau startet in den Sommerferien
Der Schulneubau wird teuer für Markt Schwaben. Immerhin: Der Staat schießt ordentlich was dazu. Bald ist Baubeginn.
Markt Schwaben: Schulbau startet in den Sommerferien
Kein Sieger, aber zum Teil große Unterschiede zu erkennen
Wen sollen die Kirchseeoner am 15. März ins Rathaus wählen? Wer es bisher nicht wusste und am Mittwoch in der ATSV-Halle war, ist nun gescheiter.
Kein Sieger, aber zum Teil große Unterschiede zu erkennen
Zwei „Neue“ im Landtag: Wie die Politik wirklich ist
Wie funktioniert Politik auf Landes- und kommunaler Ebene? Das wissen jetzt Amelie Schrenk und Fanny Propstmeier 2 Schülerinnen des Grafinger Max-Mannheimer-Gymnasiums.
Zwei „Neue“ im Landtag: Wie die Politik wirklich ist
Wenn‘s was hilft: Gemeinsam beim Geldbeutelwaschen an der Urtel
Im Wahljahr bestens besucht war das traditionelle Geldbeutel-Waschen der Grafinger Freien Wähler. Alle Politiker waren fleißig - trotz der kalten Temperaturen. 
Wenn‘s was hilft: Gemeinsam beim Geldbeutelwaschen an der Urtel

Kommentare