+
Auf der Hundewiese herrscht keine Leinenpflicht. Das Fläche an der Bergfeldstraße steht noch bis September zur Verfügung.

Leinenpflicht für Hunde

Angeleint: Hier Pflicht, da nicht

  • schließen

Obwohl in den Parkanlagen von Poing Leinenpflicht gilt, halten sich nicht alle Hundebesitzer daran. Ein aktueller Vorfall sorgt für erneute Diskussion.

Poing – Passiert ist zum Glück nichts, dennoch lässt der aktuelle Fall die Diskussion um Hunde in den Poinger Parkanlagen wieder aufflammen. Auf der Facebook-Seite „Weltstadtvorstadt mit Herz“ hat eine Mutter berichtet, dass ihrem fünfjährigen Kind im Bergfeldpark ein kleiner, nicht angeleinter Hund vors Fahrrad gelaufen sei. Das Kind sei sehr erschrocken. Der Hundebesitzer sei weit entfernt gewesen und habe auf den Hinweis der Mutter bezüglich der Leinenpflicht geantwortet, dass er eine Haftpflichtversicherung habe, sollte etwas passieren. „Das hilft leider nicht, wenn sich ein Kind verletzt“, schreibt die Mutter in ihrem Beitrag und bittet generell um „ein gutes Miteinander“.

Tatsächlich besteht in Poing auf öffentlichen Plätzen und in den Parks generell Leinenpflicht. Diese ist in der Anlagensatzung festgehalten. „Sie gilt für alle Hunde, unabhängig von der Größe“, informiert Jürgen Rappold, Leiter des Amtes für Sicherheit und Ordnung. Verstöße können mit einem Bußgeld bis zu 2500 Euro geahndet werden, die konkrete Höhe werde im Einzelfall bestimmt. „Die gemeindlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, insbesondere die des Bauhofs, sind angehalten, bei erkennbaren Verstößen die entsprechenden Hundehalterinnen und -halter hinsichtlich der Einhaltung der Leinenpflicht anzusprechen und diese einzufordern“, so Rappold.

In der Diskussion auf der Facebook-Seite haben einige Hundebesitzer geschrieben, dass sie sich selbstverständlich an die Leinenpflicht halten und diese auch verstehen würden. Wer seinen Hund frei laufen lassen möchte, könne die eigens hierfür errichtete Hundewiese nutzen.

Die steht immer noch zur Verfügung, obwohl ringsherum die ersten Vorbereitungen für die Neubaugebiete W7 und W8 im Gange sind und die Humusschicht für archäologische Arbeiten abgetragen worden ist. Die Wiese befindet sich nördlich der Bergfeldstraße, gegenüber des Seewinkel-Centers bzw. der neuen Grundschule. Laut Ordnungsamtsleiter Jürgen Rappold soll diese „so lange wie möglich erhalten und ein Ersatz gefunden werden“. Derzeit sei davon auszugehen, dass die Hundwiese noch bis September bestehen bleiben kann. Danach werde eine Fläche etwas weiter westlich davon genutzt werden können. Größe: rund 2500 Quadratmeter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lernen in der Box
Der Betrieb läuft schon einige Wochen reibungslos. Nun wurden die Schulcontainer am Jahnsportplatz offiziell übergeben.
Lernen in der Box
Henry aus Baldham
Dieser Bub ist in einer ganz besonderen Position: Henry ist die Nummer 1 von Caroline und Lukas Klesk aus Baldham. Der Erstgeborene im Hause Klesk hat am 8. Oktober in …
Henry aus Baldham
Parkplatzwächter geschlagen
Beim City Center Poing hat ein Unbekannter mit einer Colaflasche einen Parkplatzwächter geschlagen. Die Polizei sucht Zeugen.
Parkplatzwächter geschlagen
Ottilie Eberl gelingt Überraschung
Zum Schluss gab’s doch noch eine kleine Sensation: Im neu gewählten Bezirkstag werden zwei Frauen aus dem Landkreis Ebersberg sitzen und die kommen sogar aus demselben …
Ottilie Eberl gelingt Überraschung

Kommentare