+
Ludwig Lehner, das Double des kanadischen Schauspielers Ryan Gosling, an seinem Arbeitsplatz.

Deutschlands derzeit berühmtestes Double

Ryan-Gosling-Doppelgänger rührt im echten Leben Kartoffelbrei um

  • schließen

Der Arbeitstag von Ryan Gosling beginnt um 6 Uhr, Schichtende ist um 14.30 Uhr. Montag bis Freitag in der „Tafelgold“-Kantine der Firma Avnet in Poing. Es ist Mittwoch, 8. März, Weltfrauentag. Um kurz nach 10 Uhr steht der Schwarm vieler Frauen an einem riesigen Bottich und rührt frisch gemachten Kartoffelbrei um.

Poing

Nach seinem Auftritt bei der „Goldenen Kamera“ wollen alle zu Ludwig Lehner, dem Double des kanadischen Schauspielers. Sein Handy klingelt unaufhörlich, Interviewanfragen, Fernsehdrehs. Am Weltfrauentag aber lässt der 27-Jährige aus Kirchseeon die EZ in seinen Kochtopf schauen. Zwischen Kartoffelbrei, Sauerkraut und Bratwürstl (das Hauptgericht an diesem Tag in der Kantine, deren Küchenchef Lehner ist) erzählt der fröhliche Bayer in gepflegtem Dialekt von dem Coup, über den ganz Deutschland spricht.

„Vorgabe war, dass ich nichts rede bis zum Auftritt“, erzählt er. Seine blauen Augen blitzen und er grinst wie ein Schelm. Sonst wäre, hätte er Englisch gesprochen, aufgrund des leicht bairischen Untertons die Aktion wohl gleich aufgeflogen. „Ich wurde in ein Backstage-Zimmer ganz hinten im Eck versteckt.“ Abgeschirmt von zahlreichen Fake-Bodyguards. Weil Colin Farell, ein guter Freund des echten Ryan Goslings, ebenfalls bei der Aufzeichnung der „Goldenen Kamera“ war – und sich die beiden ja nicht über den Weg laufen durften.

Die letzten Minuten vor seinem großen Auftritt kamen Ludwig Lehner vor wie endlos lange Stunden. „Als dann die Wand hochging, wusste ich: Jetzt musst Du liefern.“ Und wie er es getan hat! Alle sind auf die Gaudi der beiden Fernsehkomiker Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf reingefallen. „Ich habe automatisch das Programm abgespult, wie wir es zuvor x-Mal geprobt haben“, erzählt Ludwig Lehner. Nach dem Kurzauftritt und seinem „Tschüss Hamburg!“ verschwand er, mit der „Goldenen Kamera“ für den besten Film („LaLaLand“) in der Hand, gleich wieder hinter die Bühne. Und dann? „Bin ich zum Fluchtauto gelaufen.“ Richtig gelesen: Vor dem Studio warteten drei schwarze Vans mit laufenden Motoren sowie zahlreiche Bodyguards – sie alle entschwanden unerkannt in die Nacht. Keine Chance für Nachfragen, zurück blieben das verdutzte Publikum und die an der Nase herumgeführten Macher des Fernsehpreises. „Im Hotelzimmer haben wir dann alle groß gefeiert.“

Als Ludwig Lehner früher in Discos und bei Partys immer wieder auf seine Ähnlichkeit mit dem Schauspieler Ryan Gosling angesprochen wurde, wusste er zunächst gar nicht, wer das ist. „Ich musste erstmal googeln.“ Tatsächlich: Sein Gesicht, seine Augen, der Bart, die Haare - 1A-Ryan Gosling. Seit etwa vier Jahren tritt Ludwig Lehner im Durchschnitt zweimal pro Monat als Double auf. „Mei, die einen gehen in ihrer Freizeit Wandern, Ludwig als Ryan Gosling“, sagt Lehners Chef Marco Baumgartner, Geschäftsführer des Cateringunternehmens „Tafelgold“. Weder er noch Lehners Kollegen w

ussten von dem Fernseh-Auftritt. „Er hatte halt ein paar Tage Urlaub genommen. Da kann er machen, was er will“, erzählt Baumgartner.

Vor etwa zwei Jahren wollte Ludwig Lehner den Spaß eigentlich schon wieder beenden: Sein Bruder war bei einem Motorradunfall ums Leben gekommen. „Das hat mich ziemlich runtergezogen.“ Als er vor einiger Zeit durch Zufall als Gast im Publikum der ProSieben-Show „Circus HalliGalli“ saß, haben ihn Joko und Klaas entdeckt – und jetzt in den Fernsehzirkus entsandt. Ludwig Lehner hat wieder Spaß am Doubeln gefunden, geht ins Fitness-Studio und macht Ausdauertraining. Schließlich muss auch der Körper aussehen wie das Original.

Während alle Welt noch über den Auftritt lacht und diskutiert, steht Ludwig Lehner schon wieder am Herd. Bald ist Mittagessenzeit in der Kantine, der Küchenchef und sein Team tischen deftig Bayerisches auf. „Das würde ich auch dem echten Ryan Gosling kochen: Was bayerisches. Schweinsbraten mit Knödel.“

Freilich würde Lehner gerne mal das Original treffen. Ob’s klappt? „Weiß ich nicht. Aber ich schätze, dass er mich nach diesem Auftritt jetzt kennt.“ Wieder grinst das Double schelmisch – wie ein Kind, das den anderen einen Riesenstreich gespielt hat. Kein Witz aber, liebe Frauen, ist das hier: Ludwig Lehner ist seit einem Jahr glücklich mit Catherina (23) verheiratet. „Die lacht sich kaputt über die ganze Sache.“

ProSieben-Video: So ergaunerte Ludwig Lehner die Goldene Kamera

Video: SnackTV 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nachdem er verurteilt wurde: Sextäter aus dem Landkreis verliert seinen Job
Für seine widerlichen Taten verurteile das Amtsgericht einen 41-Jährigen Mann. Jetzt hat ihn auch sein Arbeitgeber rausgeschmissen: das Bayerische Rote Kreuz. 
Nachdem er verurteilt wurde: Sextäter aus dem Landkreis verliert seinen Job
Frischzellenkur für Sankt Johannes
Ewig hat‘s gedauert, jetzt wurde endlich bekannt: St. Johannes, das schmucke Gotteshaus in Kronacker (Gemeinde Hohenlinden) wird restauriert.
Frischzellenkur für Sankt Johannes
Anna aus Finsing
Mach’ mal Winkewinke! Die Mama hilft dabei noch ein bisschen mit, weil Anna in diesem Moment doch lieber ein Schläfchen hält. Das niedliche Mädchen ist nach Felix (10) …
Anna aus Finsing
Die Legende lebt
Eine Weile war es still geworden um die Band „Schariwari“. Aber nicht mehr lange: Zum 40. Geburtstag startet Schariwari  wieder voll durch.
Die Legende lebt

Kommentare