Bullen im Stall eines Bullenmastbetriebs. Foto: Guido Kirchner/dpa
+
Bullen im Stall eines Bullenmastbetriebs. Ein solcher ist im Norden von Angelbrechting geplant.

Neubau

Maststall für 82 Bullen im Norden von Angelbrechting geplant

  • Armin Rösl
    vonArmin Rösl
    schließen

Im Norden von Angelbrechting plant ein Landwirt den Bau eines Bullenmaststalls für 82 Tiere. Der Bauausschuss Poing hat hierfür die Zustimmung erteilt.

Angelbrechting – 54,20 Meter lang und 15,85 Meter breit ist der Bullenmaststall, der in Angelbrechting geplant ist. Der Bauausschuss des Gemeinderates Poing hat in seiner Sitzung am Dienstagabend das sogenannte gemeindliche Einvernehmen, sprich: die Zustimmung, für den Neubau erteilt. Dieser soll im Norden von Angelbrechting errichtet werden, am Feldweg, der im Sommer zu den Erdbeerfeldern zum Selbstpflücken führt.

Privilegiertes Vorhaben, weil landwirtschaftlich genutzt

Gemäß den bei der Gemeinde Poing eingereichten Bauunterlagen bietet der Stall einen Platz für 82 Bullen. Außerdem ist ein Fahrsilo vorgesehen. Dieses hat eine Größe 36 x 13,90 Metern. Der Bullenmaststall wird laut Plan mit einem Satteldach und einer Dachneigung von 18 Grad sowie einer Wand-/Firsthöhe von 5,50 Metern bzw. 8,07 Metern errichtet. Das Fahrsilo mit Flachdach ist drei Meter hoch.

Laut Bauamt haben die angrenzenden Nachbarn dem Vorhaben bereits zugestimmt. Da die Gebäude voll landwirtschaftlich genutzt werden, sind sie privilegiert und zulässig.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare