Kirche im Dunkeln
+
Bei der „Taschenlampenführung“ (Archivfoto von Februar 2020) erleben die Teilnehmer die Pfarrkirche Seliger Rupert Mayer in ganz anderem Lichtschein.

Ab Samstag, 18. September

Mit Abstand gemeinsam: Neun Tage Pfarrfest in Poing

  • Armin Rösl
    VonArmin Rösl
    schließen

Die katholische Pfarrei St. Michael Poing feiert das Pfarrfest wegen Corona heuer nicht an einem Tag, sondern an neun Tagen. Hier das Programm.

Poing – Ein Pfarrfest im Stile wie vor Corona mit Zusammensein von vielen Menschen an einem Ort ist immer noch nicht ohne Weiteres möglich. Dennoch will Poings katholischer Pfarrer Philipp Werner die Pfarrei und die Gemeinde so gut es geht zum Feiern zusammenbringen – nur halt dieses Mal etwas anders. „Mit Abstand gemeinsam – 9 Tage Pfarrfest 2021“ lautet das Motto, das ab dem heutigen Samstag gilt. „Statt eines eintägigen Pfarrfestes gibt es viele Gelegenheiten, sich zu treffen, zu beten, zu feiern, Glauben und Gemeinschaft zu erleben“, schreibt Werner in der Einladung. Bis einschließlich Sonntag, 26. September, ist täglich Programm geboten, in unterschiedlichster Form.

Poing: Start bei der „Langen Nacht der Musik“

Start ist mit der „Langen Nacht der Musik“, die die Gemeinde Poing an diesem Samstag, 18. September, veranstaltet. Hier beteiligt sich die Pfarrei St. Michael mit der musikalischen Meditationsstunde „Sound and Silence“ von 20 bis 21 Uhr in der Pfarrkirche Seliger Rupert Mayer sowie mit einem Orgelkonzert (Klassik und Jazz) des neuen Organisten Simon Bauer in der alten Kirche St. Michael (21.30 bis 22.30 Uhr).

Am Sonntag, 19. September, bietet der Frauenbund nach dem Gottesdienst (der um 10.30 Uhr beginnt) ab circa 11.30 Uhr auf dem Vorplatz der Pfarrkirche Rupert Mayer Schmalzgebäck/Strauben zum Mitnehmen an. Hinzu gesellen sich die Ministrantinnen und Ministranten, die Muffins anbieten und einen Malwettbewerb veranstalten. Zeitgleich mit der Sonntagsmesse findet im benachbarten Pfarrheim ein „Kindergottesdienst mit Picknickdecke“ statt. Anmeldung per E-Mail an: MWendlinger@ebmuc.de. Unter der Überschrift „Wenn Steine sprechen“ führt Pastoralreferent Michael Wendlinger am Sonntagnachmittag durch die Pfarrkirche. Beginn ist um 16 Uhr.

Meditieren und beten

Am Montag, 20. September, wird in der Kirche St. Michael ein Rosenkranz gebetet, gestaltet von der Schönstatt-Bewegung. Beginn: 18 Uhr. „Atemholen“ heißt das Motto am Dienstag, wenn um 17.30 Uhr Martina Hohl und Gitte Halbeck zu einer Stunde Musik, Texte und Meditation in die Pfarrkirche Rupert Mayer einladen. Am Mittwoch ist um 8 Uhr Morgenlob in der Kirche St. Michael (gestaltet vom Frauenbund), am Donnerstag um 19 Uhr eine Heilige Messe in der Pfarrkirche Rupert Mayer.

Besondere Führung durch Pfarrkirche Poing

Dort veranstaltet die Kolpingfamilie am Freitag, 24. September, eine „Taschenlampenführung“. Start ist um 19.30 Uhr. Bei Dunkelheit erkunden die Teilnehmer nur mit Taschenlampen (bitte mitbringen) die Kirche und ihre Besonderheiten. Anmeldung bei Tom Stiegler, Telefon (08121) 802916. Bei Bedarf gibt es um 21 Uhr einen Zusatztermin für diese spezielle Führung. Am Abend des Freitags wird es auf dem Vorplatz romantisch: beim Lagerfeuer der Pfadfinder des Stammes Windrose, das um 20 Uhr entzündet wird.

Schlusspunkt mit Rosenkranz

Zum Ende der „9 Tage Pfarrfest“ am Sonntag, 26. September, findet um 10 Uhr in der Kirche St. Michael eine Heilige Messe zum Patrozinium statt. Die Vorabendmesse am Samstag wird ab 19 Uhr in der Pfarrkirche gefeiert. Allerletzter Programmpunkt ist an jenem Sonntag, 26. September, ein Rosenkranz an der Marienkapelle im Bergfeldpark, gestaltet von der Marianischen Männerkongregation. Beginn um 18 Uhr.

Bei allen Veranstaltungen gelten die jeweils geltenden Corona-Bestimmungen, teilt Pfarrer Werner mit.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare