+
Einem total betrunkenen 23-jährigen Randalierer mussten vor einer Poinger Bar Handschellen angelegt werden. Der Mann verbrachte die Nacht auf Sonntag in der Ausnüchterungszelle.

Betrunkener Poinger randaliert vor Bar

Mit Handschellen ab in die Ausnüchterungszelle

  • schließen

Er war einfach nicht zu beruhigen. Schließlich musste die Polizei gerufen werden. Die holte die Handschellen raus und brachte einen vollkommen betrunkenen jungen Mann schließlich in die Ausnüchterungszelle. Das Ganze wird ein Nachspiel vor Gericht haben.

Poing - Ein 23jähriger Besucher einer Poinger Bar randalierte in der Nacht auf Sonntag gegen 4 Uhr vor dem Eingang des Lokals dermaßen, dass er von seinen Begleitern festgehalten werden musste. Seine Freunde versuchten vergeblich, ihren Kumpel zu beruhigen. Da sie sich nicht mehr zu helfen wussten, alarmierten sie die Polizei. 

Beim Eintreffen der Beamten verhielt sich der 23-Jährige auch gegenüber den Polizisten zunehmend aggressiv. Die Einsatzkräfte mussten den jungen Mann letztendlich mit Handschellen fixieren. Auch hierbei leistete er  Widerstand und versuchte, sich aus der Fixierung zu befreien. Dabei mussten sich die Beamten zahlreiche, massive Beleidigungen anhören.

„Der Herr verbrachte den Rest der Nacht in Polizeigewahrsam. Nebenbei wird gegen ihn ein Strafverfahren eingeleitet, wegen der Tatbestände: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung“, teilte die Polizei mit.

In der Nacht von Samstag den auf Sonntag wurden zudem - wie angekündigt - vermehrt Alkoholkontrollen bei den Verkehrsteilnehmern im Landkreis Ebersberg durchgeführt. Dabei wurden zwei männliche Autofahrer, 51 und 42 Jahre alt, kontrolliert, die zu viel Alkohol getrunken hatten. Sie sind im Landkreis wohnhaft und hatten Alkoholwerte über dem erlaubten Wert. Beide erwartet nun eine empfindliche Geldbuße, Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot von einem Monat.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lerchenwinkel Poing: Fünf Kilometer Fernwärme aus Geothermie
Poings Neubaugebiet Lerchenwinkel soll modern und nachhaltig zugleich werden, sagen die Verantwortlichen. Dazu beitragen soll die Geothermie, an welches das Gebiet …
Lerchenwinkel Poing: Fünf Kilometer Fernwärme aus Geothermie
Ebersberger Hilfskrankenhaus soll geschlossen werden
Das Hilfskrankenhaus wird bis Ende August rückgebaut. Versorgungsarzt Marc Block: „Die Situation im Landkreis ist derzeit extrem entspannt“.
Ebersberger Hilfskrankenhaus soll geschlossen werden
Corona-Benefizkonzerte: Musiker spielen für Poings einzige Kulturbühne
Die Corona-Krise hat Poings einziger Kulturbühne „Zum Andal“ arg zugesetzt. Musiker kämpfen für den Erhalt und spielen Benefizkonzerte via Live-Stream. Nächster Termin: …
Corona-Benefizkonzerte: Musiker spielen für Poings einzige Kulturbühne
Nach Eklat in konstituierender Sitzung: Hoffen auf die Ruhe nach dem Sturm
Sitzung 1 nach dem Eklat in der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates Pliening: Bürgermeister Roland Frick richtet Appell an alle Fraktionen. 
Nach Eklat in konstituierender Sitzung: Hoffen auf die Ruhe nach dem Sturm

Kommentare