Container an einer Wiese.
+
Die Container, in denen der Kindergarten seit August 2018 untergebracht war, stehen leer.

Übergangslösung

Nach Kündigungswelle: Katholischer Kindergarten geschlossen, alle Kinder untergebracht

  • Armin Rösl
    vonArmin Rösl
    schließen

Nachdem im August fünf Mitarbeiterinnen gleichzeitig gekündigt haben, ist der katholische Kindergarten am Endbachweg nun geschlossen. Die Kinder sind anderweitig untergebracht.

  • Nach der Kündigungswelle von Mitarbeiterinnen ist der katholische Kindergarten Endbachweg Poing nun geschlossen
  • Alle 75 Kinder gruppenweise in anderen Einrichtungen untergebracht
  • Ordinariat lobt Engagement der Eltern
  • Hoffen auf Neueröffnung nach Ostern 2021

Der katholische Kindergarten am Endbachweg ist wegen Personalmangels geschlossen. Das Provisorium am Polizeiverkehrsübungsplatz an der Hohenzollernstraße, wo die Einrichtung seit September 2018 untergebracht war, ist leer. Es findet dort kein Notbetrieb statt, wie er in den Sommerferien noch angedacht gewesen war. Alle 75 Kinder wurden gruppenweise in Einrichtungen der Kinderland PLUS gGmbH und des AWO-Kreisverbandes in Poing untergebracht, informiert das Ordinariat der Erzdiözese München und Freising.

Ordinariat lobt engagierten Einsatz des Elternbeirats

Auf Anfrage unserer Zeitung hat Hendrik Steffens von der Pressestelle des Ordinariats per E-Mail geschrieben: „Die Mitarbeiter beider Träger haben für diese Vermittlung ihr Bestes gegeben, damit eine Weiterführung der Kinderbetreuung innerhalb Poings aufrechterhalten werden kann. Dieser Prozess wurde sehr engagiert von den amtierenden Elternbeiratsmitgliedern des Kindergartens am Endbachweg begleitet. Trotz Urlaubszeit nahmen sich die Elternbeiräte Zeit für die Abstimmungsgespräche mit den neuen Trägern, standen für ihre Fragen bereit und vermittelten zwischen Elternschaft, Trägern und Gemeindeverwaltung.“

Der Neubau am Endbachweg soll nach Ostern 2021 fertig sein und in Betrieb gehen.

Wie berichtet, hatten am 6. August fünf Mitarbeiterinnen gleichzeitig gekündigt, weshalb spätestens ab dem 1. Oktober der gesetzlich erforderliche Personalschlüssel nicht mehr erfüllt ist. Über die Gründe heißt es aus dem Ordinariat: erschwerte Arbeitsbedingungen durch die Betreuung im beengten Containerprovisorium und der Maßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie. Coaching und Gesprächsangebote durch den Träger (Kirchenstiftung Poing bzw. Kirchen-Kitaverbund Poing, Anzing und Forstinning) seien nicht erfolgreich gewesen. Das verbliebene Personal (vier Kinderpflegerinnen und eine Küchenhilfe) ist laut Ordinariat „bis auf Weiteres innerhalb der anderen drei Verbundeinrichtungen (Kitas, die Red.) in Poing, Anzing und Forstinning eingesetzt“.

Kirche auf der Suche nach neuem Personal

Auf den Neubau des vor zwei Jahren abgerissenen Kindergartens am Endbachweg habe die Situation keine Auswirkung. Dieser soll wie geplant nach Ostern 2021 bezugsfertig sein. Hierfür sucht die katholische Kirche nun Personal, benötigt werden laut Ordinariatssprecher Hendrik Steffens eine Einrichtungsleitung und eine Stellvertretung sowie eventuell weitere pädagogische Fachkräfte. Mit ersten Interessenten stehe die Kirche bereits in Kontakt. „Die Anzahl des benötigten Personals wird von der Kinderanzahl bei der Wiedereröffnung abhängen.“ Momentan sind 18 Kinder im Kindergarten am Endbachweg angemeldet.

Abmeldungen hätten aufgrund der Entwicklung nicht stattgefunden. Steffens: „Viele Eltern, deren Kinder vor dem Eintritt in das Kindergartenalter stehen, haben ihr Interesse daran bekundet, informiert zu werden, wann der Betrieb im neuen Gebäude beginnen kann.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vaterstettener Schule steht unter Schock: Direktorin tot
Vaterstettener Schule steht unter Schock: Direktorin tot
Jetzt soll auch Ebersberg ein Fahrradstraße bekommen
Jetzt soll auch Ebersberg ein Fahrradstraße bekommen
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Aktuell 40 Infizierte - 7-Tage-Inzidenz steigt leicht
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Aktuell 40 Infizierte - 7-Tage-Inzidenz steigt leicht
Fasching 2021 in Grafing: TSV-Varieté, Usido und Lumpenball fallen aus - doch es gibt einen Ersatz-Plan
Fasching 2021 in Grafing: TSV-Varieté, Usido und Lumpenball fallen aus - doch es gibt einen Ersatz-Plan

Kommentare