+
Nur eine kleine Hilfe gegen die Langeweile: Werner Dauner schenkt Kenan Al Shbli einen Lötkolben. „Mit kleinen Dingen kann man manchmal große Freude auslösen.“ 

Integration einmal anders

Lieber löten statt langweilen

  • schließen

Integration kann auch aus kleinen Dingen bestehen, sagt Werner Dauner.

Kirchseeon/Poing – Werner Dauner hat da eine ganz klare Meinung. „Wir hier sind dafür verantwortlich, dass es auf Welt so viele Krisenherde gibt.“ Und damit stehe jeder Einzelne auch irgendwie in der Pflicht, etwas dagegen zu unternehmen; und sei es nur mit kleinen Dingen.

Genau so hat der Parsdorfer, der in Kirchseeon einen Reparaturbetrieb für Haushaltsgeräte betreibt, nun agiert. Bei einem so genannten Repair-Café in seiner früheren Heimat Poing wurde er von einem Poinger angesprochen und gefragt, ob er nicht einem Asylbewerber aus dem Landkreis mit Lötkolben und einigen kleineren Werkzeugen helfen könne. Begrünung: In der Unterkunft gebe es wenig Möglichkeiten, einer sinnvollen Beschäftigung nachzugehen.

Elektromechanikermeister Dauner überlegte nicht lange. „Ich habe in Facebook einen Spendenaufruf gemacht, und prompt spendeten Christa Stewens und Jörg-Ulrich Wölfel je 50 Euro“. Stewens ist Poingerin und ehemalige Sozialministerin, Wölfel ein sozial engagierter Anwalt aus Haar.

Das Geld wurde – mit Abzug einer kleinen Bearbeitungsgebühr – schließlich von Facebook an Dauner überwiesen. Und so konnte der 66-Jährige bei einem Elektronikfachhandel eine kleine Lötstation, eine Absaugpumpe, eine sogenannte dritte Hand (das sind Spezialklammern), Lötzinn, Entlötlitze sowie ein einfaches Digital-Multimeter und Messleitungen kaufen.

In diesen Tagen nun traf er sich mit Kenan Al Shbli in Poing am Bahnhof, um ihm die Sachen zu geben. Dauner: „Mit kleinen Dingen kann man manchmal große Freude auslösen.“ Und er fügt an: „Ich finde, wir müssen praktisch helfen, nicht nur immer reden. Afrika ist nicht weit weg. Die Aufgabe heißt, dort die Probleme zu lösen. Und das kann nur mit gut ausgebildeten Menschen und nicht mit Waffenlieferungen funktionieren.“ Man müsse schließlich zusammenhalten. Auch mit so kleinen Gesten wie dem Beschaffen einer Löteinrichtung könne man Zeichen setzen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Bayerische Rauhnacht“ kehrt zurück
Was irrlichtet da in dunkler Winternacht? Die Geschichte rund um den kleinen Zaubertroll, um das Holzmandl und die wilde Jagd hat von 1996 bis 2006 in 200 Aufführungen …
„Bayerische Rauhnacht“ kehrt zurück
Jetzt geht es Bibern an den Kragen
Sechs Exemplare wurden schon „entnommen“, ein paar anderen wird es jetzt wohl bald an den Kragen gehen.
Jetzt geht es Bibern an den Kragen
Kampf um ein Kind
Vor Gericht geht es um mehr als einen Faustschlag. Es geht um das Sorgerecht für ein Kind. Nun muss ein zweiter Prozesstag her. Ärzte und Polizisten sollen klären, ob …
Kampf um ein Kind
Die Lorenzis
Thilde (76) und Erwin (79) Lorenz sind seit Jahrzehnten in Poing als Musikduo und mehr unterwegs. 
Die Lorenzis

Kommentare