+
Neugestaltet ist der Kreuzungsbereich Anzinger/Hauptstraße. Die Umbauarbeiten des Maibaum-/Dorfplatzes dauern an. 

Straßenbau

Endlich: Altes Herz von Poing wieder frei befahrbar

  • schließen

Vier Wochen später als geplant sind die Arbeiten an der Anzinger/Hauptstraße in Poing-Süd größtenteils abgeschlossen. Der Bereich ist wieder frei befahrbar.

Poing – Nach drei Monaten ist das alte Herz von Poing wieder befahrbar: Der Bereich Anzinger/Hauptstraße ist seit Montag für den Verkehr freigegeben. Vier Wochen später, als geplant, weil der ursprüngliche Fertigstellungstermin wegen baulicher Probleme nicht eingehalten werden konnte (wir berichteten). Mit der Freigabe der Straßen ist nun auch der barrierefreie Zugang zu den Gemeinderäumen im Gebäude an der Anzinger Straße 1 möglich – dort bietet der AWO-Ortsverein ab sofort wieder seine Seniorennachmittage an, jeden Montag und Mittwoch von 13 bis 17 Uhr.


Poing: Arbeiten am Dorfplatz gehen weiter


Die Arbeiten am Maibaumplatz sind noch nicht abgeschlossen. Dort wird der Standort des Maibaums zur Hauptstraße hin versetzt, außerdem wird eine kleine Fläche zum Verweilen errichtet. Hinzu kommen Parkplätze. Ebenfalls noch in Arbeit ist die Verlängerung der Anzinger Straße zur neuen Bahnunterführung, die derzeit gebaut wird. Bürgermeister Albert Hingerl berichtete in der jüngsten Gemeinderatssitzung, dass laut derzeitigem Zeitplan die Verbindung Anzinger Straße – Am Hanselbrunn Ende September 2020 freigegeben werden soll.

Poing: Neue Bahnunterführung bald fertig

 Für Ende Oktober/Anfang November 2019 sei der Einschub der Unterführung vorgesehen, was während einer Totalsperre der Bahnstrecke erfolge. Die Unterführung soll am 20. Dezember fertig sein. Befahrbar ist sie dann allerdings noch nicht, die Fertigstellung der Verlängerung der Anzinger Straße erfolgt laut Hingerl in der Zeit von Juli bis September 2020. Nachdem die neue Straße freigegeben ist, wird im Oktober 2020 die jetzige Unterführung Schwabener Straße rückgebaut und geschlossen.

Für die Gesamtmaßnahme (Umbau Kreuzung/Dorfplatz, Verlängerung Anzinger Straße und Neubau Bahnunterführung) sind die Kosten mit 6,3 Millionen Euro veranschlagt. Am 1. Mai 2020 soll der Maibaum am neuen Dorfplatz im alten Herzen von Poing aufgestellt werden.

Lesen Sie auch: Die Großbaustelle und ihre Auswirkungen auf Geschäfte.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seine Kollegen sind ratlos: Zika O. wird abgeschoben
Er arbeitet, hält sich an die Regeln, ist bei seinen Kollegen beliebt - und darf trotzdem nicht bleiben: Der Asylantrag des Nigerianers Zika O. ist unanfechtbar …
Seine Kollegen sind ratlos: Zika O. wird abgeschoben
Nach Bränden: Mittelschule nimmt Unterricht wieder auf
Die Grafen-von-Sempt-Mittelschule Markt Schwaben nimmt am Donnerstag wieder den Unterricht auf. Die Ermittlungen zu den Ursachen der Brände von vor einer Woche dauern an.
Nach Bränden: Mittelschule nimmt Unterricht wieder auf
Nazi-Sprüche per Klassenchat: Polizei ermittelt gegen Gymnasiasten wegen Volksverhetzung
Am Grafinger Gymnasium sind rechtsradikale Botschaften über einen Klassenchat verbreitet worden. Das teilte die Polizei mit. Erst vor einer Woche wurde die Schule nach …
Nazi-Sprüche per Klassenchat: Polizei ermittelt gegen Gymnasiasten wegen Volksverhetzung
Klage gegen Poings Baupläne: Pliening fühlt sich nicht ernst genommen
Die Gemeinde Pliening hat gegen das Poinger Neubaugebiet W7 Normenkontrollklage eingelegt. Nun weiß niemand, ob und wie es mit dem Baugebiet inklusive Gymnasium …
Klage gegen Poings Baupläne: Pliening fühlt sich nicht ernst genommen

Kommentare