+
Nachdem die Asylbewerber ausgezogen sind, müssen die Turnhallen der Realschule und der Seerosenschule saniert werden. Sport ist dort weiterhin nicht möglich.

Wegen Sanierungsmaßnahmen 

Weiterhin kein Sport in Schulturnhallen

  • schließen

Obwohl alle Asylbewerber umquartiert wurden, können Poings Schulturnhallen auf absehbare Zeit nicht genutzt werden. Wegen umfangreicher Sanierungsmaßnahmen.

Wie groß die Schäden in der Turnhalle der Dominik-Brunner-Realschule und in den dazugehörigen Sanitärbereichen sind, könne man noch nicht abschätzen, sagt Evelyn Schwaiger vom zuständigen Landratsamt Ebersberg. Laut Pressesprecherin gebe es dort einen „aufwendigen Sanierungsbedarf“. Ein Gutachter soll die Schäden untersuchen und die Kosten beziffern. Für deren Bezahlung ist die Regierung von Oberbayern verantwortlich. Wann mit den Arbeiten begonnen wird, stehe noch nicht fest.

Realschuldirektor Matthias Wabner berichtet unter anderem von Flecken an Wänden und Böden, die auf Wasserschäden schließen lassen. „Meine Hoffnung, mein Wunsch ist, dass wir die Halle spätestens zum Zwischenzeugnis wieder nutzen können“, sagt er.

Auch die Turnhalle der benachbarten Seerosenschule (Sonderpädagogisches Förderzentrum) ist laut Schwaiger noch nicht bereit. Hier sind die Sanierungsarbeiten zwar schon im Gange, aber noch nicht beendet. „Es besteht Restbedarf.“ Im Landratsamt geht man allerdings davon aus, dass diese Halle früher wieder geöffnet werden kann als jene der Dominik-Brunner-Realschule. Die drei Schulen des Schulzentrums Poing-Nord (dazu zählt noch die Anni-Pickert-Grund- und Mittelschule) müssen weiterhin mit der Dreifachturnhalle im Sportzentrum allein zurechtkommen. Laut Wabner haben erste Abstimmungsgespräche bereits stattgefunden, damit jede Schule so viel Sportunterricht wie möglich anbieten kann. „Wir werden allerdings nicht mehr in den Werkräumen in unserer Schule turnen“, teilt der Realschulleiter mit. Diese würden von der Mittelschule als Kooperationsräume benötigt. Deshalb sei es möglich, dass die eine oder andere Sportstunde im neuen Schuljahr ausfallen werde.

Vom Sanierungsbedarf in den Hallen sind auch die örtlichen Sportvereine betroffen. Sie müssen ebenfalls weiterhin ein Notprogramm für Trainingseinheiten fahren.

Armin Rösl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Glonn prüft Bau einer Turnhalle
Überraschung in Glonn: Das Thema Turnhalle flammt wieder auf. Ein Gemeinderat bringt den Schulsportplatz ins Gespräch. Die Verwaltung prüft.
Glonn prüft Bau einer Turnhalle
Gesellige Alternative zum Fernseher
Seit 15 Jahren veranstaltet das Familienzentrum Poing Spieleabende für Jugendliche und Erwachsene. Und schon zum vierten Mal gab‘s jetzt ein …
Gesellige Alternative zum Fernseher
Immer ausverkauft seit 1995
Am 23. Februar vor genau 22 Jahren fand der erste Weiber- und Baziball in Markt Schwaben statt. Damals wie heuer an einem „Unsinnigen Donnerstag“.  
Immer ausverkauft seit 1995
Der kann was erzählen!
James Bond in Oberbayern! Kramer heißt der Mann. Michael Kramer. In „Rabenkrähe die letzte“ erlebt Kramer sein letztes Krimiabenteuer aus der Feder des Zornedingers …
Der kann was erzählen!

Kommentare