+
Der Täter, ein 26-jähriger Rumäne, wurde dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl.

Pikantes Detail

Raubüberfall auf Poinger Ehepaar: Rumäne (26) festgenommen

  • schließen
  • Armin Rösl
    Armin Rösl
    schließen

Ein Ehepaar ist am Mittwoch, 26. Juni, in Poing Opfer eines Raubüberfalls geworden. Der zunächst flüchtige Täter konnte  festgenommen werden. Er wurde dem Haftrichter vorgeführt.

Update vom 27. Juni, 17.40 Uhr: Der spätere mutmaßliche Täter saß daneben: Nachdem ein Ehepaar am Mittwochabend in einem Poinger Lokal war und sich um kurz vor 23 Uhr auf den Heimweg gemacht hatte, ließ der Mann, der allein am Nebentisch gesessen war, Augenzeugen zufolge sein halb volles Bierglas stehen und eilte zur Tür hinaus. Einige Minuten später wurde der 64-jährige Ehemann, der mit seiner gleichaltrigen Frau unterwegs war, in der Eckartstraße in Poing-Süd, unweit des S-Bahnhofs, heftig auf den Hinterkopf geschlagen, berichtet die Polizei. „Im selben Moment wurde ihm die von ihm mitgeführte Tasche entrissen. Der Täter flüchtete zu Fuß“, heißt es im Pressebericht von Donnerstag. 

Lesen Sie auch: Raubüberfall in Lenggries: Polizei sucht nach diesem Mann mit Foto

Raubüberfall in Poing: Ehepaar wird ins Krankenhaus gebracht

Während des Tathergangs kam es noch zu einem Handgemenge zwischen dem Täter und der Ehefrau des Opfers. Dabei wurde sie leicht am Arm verletzt. Sie und ihr Mann mussten zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung, bei der unter anderem Beamte der Polizeiinspektionen Poing und Ebersberg beteiligt waren, konnte eine Streife der Bundespolizei am Poinger S-Bahnhof eine Person feststellen, auf die die Beschreibung des Täters passte. „Als bei einer genaueren Kontrolle ein Teil des Diebesgutes aus der entwendeten Tasche bei dem Mann aufgefunden werden konnte, wurde dieser mitgenommen“, schreibt das zuständige Polizeipräsidium Oberbayern Nord. 

Raubüberfall in Poing: Tatverdächtiger saß in Lokal neben Ehepaar

Die weiteren Ermittlungen hat die Kripo Erding übernommen. Wie sich nach Informationen unserer Zeitung herausgestellt haben soll, ist der Tatverdächtige jener Mann, der zuvor neben dem Ehepaar im Lokal gesessen war. Wie der Pächter angibt, habe er den Mann vorher noch nie in seinem Lokal gesehen. Laut Polizei handelt es sich um einen 26-jährigen Rumänen, der am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt wurde. Dieser erließ Haftbefehl.

Erstmeldung: Raubüberfall auf Ehepaar in Poing

Poing - Die beiden 64-jährigen Eheleute befanden sich nach Angaben der Polizei gegen 22.55 Uhr zu Fuß in der Eckartstraße, als der Mann einen heftigen Schlag auf den Hinterkopf verspürte. Im selben Moment wurde ihm die mitgeführte Tasche entrissen. Der Täter flüchtete im Anschluss an die Tat zu Fuß.

Die Ehefrau erlitt durch das Handgemenge eine leichte Verletzung an einem Arm.

Kripo ermittelt

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung, an der auch Beamte der Polizeiinspektionen Poing und Ebersberg beteiligt waren, konnte eine Streife der Bundespolizei am Bahnhof in Poing eine Person aufgespürt werden, auf die die Beschreibung des Täters passte. Als bei einer genaueren Kontrolle ein Teil des Diebesgutes aus der entwendeten Tasche bei dem Mann aufgefunden werden konnte, wurde dieser festgenommen.

Lesen Sie auch: Kirche will eigene Büros nicht bezahlen

Der Tatverdächtige, bei dem es sich um einen 26-jährigen Rumänen handelt, wurde am Donnerstag, 27.6., auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Die weiteren Ermittlungen erfolgen durch die Kriminalpolizeiinspektion Erding.

Auch interessant: Firmen-Abschiede schmerzen Ebersberg

Nach seiner Flucht nach Thailand ist ein 33-Jähriger aus Starnberg von der Polizei festgenommen worden. Er war während einer Bewährungsstrafe geflohen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Foto bewegt ganz Ebersberg: Wie Feuerwehrmann Sven Lagreze das Großfeuer erlebte
Das Bild von dem erschöpften Feuerwehrmann hat die Menschen berührt. Wir waren mit dem Ebersberger einen Tag nach dem schlimmen Brand noch einmal am Einsatzort.
Foto bewegt ganz Ebersberg: Wie Feuerwehrmann Sven Lagreze das Großfeuer erlebte
Wohnhaus in Flammen - 100 Helfer kämpfen gegen Brand - Feuerwehrmann verletzt - Video
Großbrand im Zentrum von Ebersberg: In der Eberhardstraße stand das Haus der Glaserei Mascher im Vollbrand. Rund 100 Feuerwehrkräfte sind im Einsatz. Die Rauchschwaden …
Wohnhaus in Flammen - 100 Helfer kämpfen gegen Brand - Feuerwehrmann verletzt - Video
SPD Zorneding: Antwort auf „zukunftvergessene Politik“
Bianka Poschenrieder ist nun auch offiziell Bürgermeisterkandidatin in Zorneding.
SPD Zorneding: Antwort auf „zukunftvergessene Politik“
Grüne fordern Maßnahmen gegen Stauumfahrer der A94
Die Verkehrsprobleme im Landkreisnorden nehmen nach der Eröffnung der A 94 zu. Die Grünen setzen dagegen einen massiven Forderungenkatalog. 
Grüne fordern Maßnahmen gegen Stauumfahrer der A94

Kommentare