+
Die neue Bahnunterführung, die Ende des Jahres fertig sein soll, hat ein eigenes Beleuchtungskonzept. An dieses angepasst wird die Beleuchtung das Marktplatzes. 

Marktplatz

Es werde mehr und schöneres Licht

  • schließen

Damit es am Marktplatz und auf dem Gehweg an der Marktstraße heller und schöner scheint, wird die Gemeinde Poing Solarleuchten errichten. 

Poing – Für die neue Fuß- und Radwegunterführung am Poinger S-Bahnhof hat der Gemeinderat bereits ein Beleuchtungskonzept beschlossen, das im Zuge des Baus errichtet wird. Damit das Licht abends bzw. bei Dunkelheit im weiterführenden Verlauf zum Marktplatz und weiter an der Marktstraße zur Gruber Straße stimmig ist, wird der Gemeinderat in seiner öffentlichen Sitzung am heutigen Donnerstag (18.30 Uhr im Rathaus) eine weitere Maßnahme in Auftrag geben: Die Errichtung von Solarleuchten. Dies hat der Bauausschuss in seiner Sitzung am Dienstagabend einstimmig empfohlen.

Auf dem Marktplatz und insbesondere auf dem Gehweg entlang der Marktstraße (am Kreissparkassengebäude vorbei) ist es abends ziemlich duster. Das hat der von der Gemeinde beauftragte Planer festgestellt und dringend Nachbesserung gefordert. Damit das Licht zu jenem an der neuen Bahnunterführung passt, wurde ein entsprechendes Konzept erstellt und am Dienstag dem Bauausschuss präsentiert. Zur Wahl standen drei Möglichkeiten: Säulenleuchten (Kosten inklusive Mehrwertsteuer: gut 35.000 Euro), Mastleuchten (21.000 Euro) und Solarleuchten (50.000 Euro). Außerdem seien bei allen Optionen zusätzlich zwei Mastleuchten am Marktplatz selbst notwendig, um diesen bei Veranstaltungen ausreichend beleuchten zu können.

Die Verwaltung schlug dem Ausschuss Variante 3 vor. Begründung: „Aus Sicht der Verwaltung ist das Konzept mit Solarleuchten eine fortschrittliche und wirtschaftliche Lösung, bei der man ohne teure Verkabelung auskommt und die Wurzelbereiche der Bäume schonen würde.“ Dem folgten die Bauausschuss-Mitglieder und votierten einstimmig für die Solarleuchten (mit LED-Lampen). Die Entscheidung trifft der Gemeinderat heute.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bäume weichen Straße und Supermarkt
Die Vorarbeiten für den Bau des neuen Rewe-Marktes und der Verlängerung der Anzinger Straße in Poing-Süd haben begonnen. Als erstes sind jetzt Bäume gefällt worden.
Bäume weichen Straße und Supermarkt
Markt Schwabener rast mit 170 durch die Ortschaft
Ein 32-jähriger Bulgare aus Markt Schwaben ist mit 170 Kilometer pro Stunde auf der Karlsdorfer Straße nach Pastetten gerast.  Dann prallte er gegen eine Hauswand.
Markt Schwabener rast mit 170 durch die Ortschaft
Kirchseeon setzt Zeichen gegen Falschparker
Falschparker müssen sich in Kirchseeon auf verstärkte Kontrollen einstellen. Der Gemeinderat hat das Stundenkontingent für die Überwachung deutlich erhöht
Kirchseeon setzt Zeichen gegen Falschparker
Schüler spenden 5000 Euro für Kinder
Sich engagieren und Gutes tun: Markt Schwabener Gymnasiasten haben genau das getan: Mit ihren Aktionen Geld gesammelt, das nun anderen Kindern zugute kommt.
Schüler spenden 5000 Euro für Kinder

Kommentare