+
Trikots aus aller Welt: BFV-Präsident und DFB-Vizepräsident Rainer Koch (re.) aus Poing, Stammgast im „Zum Andal“, hat Wirt Andreas Otten (2.v.re.) jede Menge Fußballtrikots zum Aufhängen zur Verfügung gestellt. 

Neues Konzept

„Café-Station“ heißt jetzt „Zum Andal“: Neuer Name, mehr Konzerte, viel Fußball

  • schließen

Die „Café-Station“ in Poing heißt jetzt „Zum Andal“. Der Wirt ist der gleiche: Andreas Otten. Das Konzept aber ist neu. 

Poing – Zwar hat das Bistro „Café-Station“ an der Hauptstraße 11 in Poing-Süd seinen Namen geändert in „Zum Andal“, der Wirt aber ist weiterhin derselbe: Andreas Otten. Zusammen mit seiner Frau Diana Terlicher hat der 37-Jährige dem Lokal, das er seit sieben Jahren führt, nicht nur einen neuen Namen, sondern auch ein neues Konzept verpasst. Mit noch mehr Live-Musik und Konzerten, mit leicht veränderter Küche und mit einer Neugestaltung der beiden Räume. 

Nebenraum nicht mehr nur für Veranstaltungen offen

Ab sofort ist der Nebenraum, der bislang ausschließlich für Veranstaltungen, Konzerte und Privatfeiern genutzt wurde, auch für den normalen Lokalbetrieb geöffnet. Holzverkleidung an den Wänden und neue Sitzgelegenheiten machen ihn entsprechend gemütlich. Konzerte werden dort weiterhin stattfinden, mehr als je zuvor. Den Auftakt macht am Freitag, 24. Januar, die Deutsch-Pop-Rock-Band Phonotom mit Sängerin Kerstin Mühlberger aus Ottersberg. Los geht’s um 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

Erstes Konzert mit Phonotom

Insgesamt zehn Konzerte hat Andreas Otten bis einschließlich 2. Mai geplant, das entsprechende Programm ist als Faltblatt im Bistro sowie an anderen Stellen erhältlich. Und auf der Facebook-Seite einsehbar. Mit dabei sind unter anderem die Eric-Clapton-Tribute-Band Claptomania, die Kabarettistin Stianghausratschn und Maxi Pongratz von „Kofelgschroa“ aus Oberammergau. Außerdem treffen sich regelmäßig Musikerinnen und Musiker aus Poing und Umgebung zum Stammtisch und gemeinsamen musizieren. Nächster „Poinger Music-Treff“ ist am Donnerstag, 30. Januar, ab 20 Uhr.

“Megamix-Show“ im Mai

Viele, die hier dabei sind, werden am Samstag, 9. Mai, im Bürgerhaus Pliening auftreten. Andreas Otten veranstaltet mithilfe seines Ziehsohnes René Tiefnig (Wirt der Kneipe „Oldies“ an der Hauptstraße 2) die erste „Megamix-Show“ mit Live-Musik und Kabarett. Los geht’s schon am Vormittag mit einem Weißwurstfrühschoppen und dem Ensemble Funkenflug. Am Abend treten dann verschiedene Musiker und Bands aus Poing und Umgebung auf. „Ein richtig großer Event, bei dem die Möglichkeit besteht, mehrere Musiker und Musikrichtungen an einem Abend zu erleben“, freut sich Andreas Otten.

Fußballtrikots aus aller Welt

Er hat sich nicht nur der Kleinkunst und Musik verschrieben, sondern auch dem Fußball. Nicht von ungefähr kommt es, dass der Poinger Dr. Rainer Koch, Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und 1. Vizepräsident des Deutschen Fußballbundes, Stammgast ist beim „Zum Andal“. Jetzt hat Koch ganz besondere Utensilien mitgebracht, die Andreas Otten in einem Teil des Bistros aufhängen wird: Fußballtrikots von Champions-League-, Europacup-, Länder- und anderen -Spielen, bei denen Koch dabei war. Von Mannschaften aus aller Welt. „Bei uns ist jeder Fußballfan willkommen“, sagt Otten. Jeder Musikfan ebenfalls. Überhaupt: jeder.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So sieht‘s im ersten Unverpackt-Laden des Landkreises aus
Endlich ist es soweit: Am 26. Februar, 9 Uhr, eröffnet der Zornedinger Unverpackt-Laden. Es ist der erste Laden dieser Art im Landkreis Ebersberg.
So sieht‘s im ersten Unverpackt-Laden des Landkreises aus
Autoteiler haben jetzt eine eigene Geschäftsstelle
Vor knapp 28 Jahren wurde der Verein „Vaterstettener Auto-Teiler“ (VAT) gegründet, nun hat er eine eigene Geschäftsstelle bekommen. Der Verein wächst rasant.
Autoteiler haben jetzt eine eigene Geschäftsstelle
Frauenneuharting: Der Edi bleibt Bürgermeister
Frauenneuhartings Bürgermeister Eduard Koch kann sich seiner Wiederwahl sicher sein. Er hat keinen Gegenkandidaten.
Frauenneuharting: Der Edi bleibt Bürgermeister
Unverpackt-Initiative Grafing plant neuartige Einkaufsgemeinschaft
Die Unverpackt-Initiative in Grafing will eine sogenannte Foodcoop gründen. Dabei geht‘s darum, Lebensmittel gemeinsam in größeren Mengen zu kaufen. 
Unverpackt-Initiative Grafing plant neuartige Einkaufsgemeinschaft

Kommentare