+
Die längste Steinschlange Poings liegt im Bergfeldpark, mit gut 100 Metern Länge. 

Vor Mäharbeiten

Corona-Kunstwerke: Bunte Steinschlangen retten

  • Armin Rösl
    vonArmin Rösl
    schließen

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind bunte Steinschlangen in Parks gewachsen. Jetzt aber ist über vielen Gras gewachsen. Bevor gemäht wird, hat das Poinger Rathaus eine Bitte.

Poing – Corona ist zwar nicht vorbei, über viele der bunten Steine aber, die in den vergangenen Wochen an Wegrändern und in Parks gelegt und zu langen Schlangen geworden sind, ist bereits Gras gewachsen. In Poing sollen die Kunstwerke, die insbesondere zu Beginn der Krisenzeit bunte Farbtupfer und Mutmacher waren, nicht in Vergessenheit geraten. Und auch nicht rücksichtslos umgemäht werden, im wahrsten Sinne des Wortes. 

Poing: Steine umbetten

Wie die Gemeindeverwaltung mitteilt, habe man sich überlegt, wie die Steine trotz der anstehenden, jährlichen Mäharbeiten in Parks und auf Grünflächen erhalten bleiben können. In einer am Mittwoch veröffentlichten Mitteilung schreibt die Verwaltung: „Um die farblich, kreativ bemalten Steine weiterhin bewundern zu können, bitten wir alle (kleinen) Künstler und ihre Familien, ihre Steine umzubetten. 

Poing: Rathaus nennt Alternativplätze

Als neuer Platz eignen sich zum Beispiel Spielplätze, die als Bodenbelag ebenfalls Steine aufweisen. Oder der kleine Kiesstrand auf der Südseite des Planschbiotops (bei der Schildkröte) im Bergfeldpark (zwischen Monopteros und Bergfeldsee, die Red.). Südlich der Hangrutsche ist im tiefsten Punkt der Senke eine sehr schwach bewachsene Fläche, die alternativ genutzt werden könnte.“

Kunstwerke erhalten

Des Weiteren bittet die Verwaltung darum, die Steine nicht auf Rad- und Gehwege zu versetzen, da sie dort für Radfahrer zur Sturzgefahr werden könnten. Laut Mitteilung werden die Mitarbeiter des Gemeindebauhofs ab Juli die Mäharbeiten vornehmen. „Steine, die bis dahin nicht umgebettet sind, werden dann durch den Baubetriebshof an einen neuen Ort gebracht“, informiert das Rathaus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wieder kentert ein Boot auf der Isar: Mann wird durch Wehr gezogen - Pärchen sitzt fest
In der Isar vor dem Großhesseloher Wehr sind drei junge Leute mit einem Schlauchboot gekentert. Ein 26-Jähriger wurde samt Boot durchs Wehr gezogen, ein Pärchen rettete …
Wieder kentert ein Boot auf der Isar: Mann wird durch Wehr gezogen - Pärchen sitzt fest
Der Berufsjugendliche: Poings erster Jugendreferatsleiter geht in Ruhestand
Mit 18 Jahren ist man volljährig, nach 18 Jahren kann man auch in den Ruhestand gehen: Michael Krach hat‘s getan. Er hat Poings Jugendreferat aufgebaut und geleitet. Ein …
Der Berufsjugendliche: Poings erster Jugendreferatsleiter geht in Ruhestand
Zum 39. Mal einer der besten Metzger Deutschlands
Auch nach der Schließung des Verkaufsladens zählt die Metzgerei Obermaier in Pliening zu den besten in Deutschland. Jetzt gab‘s zum 39. Mal in Folge den Bundesehrenpreis.
Zum 39. Mal einer der besten Metzger Deutschlands
Großbrand in Ebersberg: Der Brand, der Leben löscht
Das eigene Haus steht in Flammen. Existenz, Erinnerungen, Habseligkeiten gehen in Rauch auf – ein Albtraum. Rupert Mascher aus Ebersberg durchlebt ihn.
Großbrand in Ebersberg: Der Brand, der Leben löscht

Kommentare