+
Auch die Wertstoffinsel an der Kirchheimer Allee wird überwacht.

Ab sofort

Detektei überwacht Poings Wertstoffinseln

  • schließen

Um illegale Müllablagerungen einzudämmen, hat die Gemeinde Poing jetzt eine Privatdetektei beauftragt. Sie überwacht die Wertstoffinseln.

Die große Wertstoffinsel an der Kirchheimer Allee ist in Poing eine derjenigen, an denen immer wieder illegal Müll entsorgt wird. Um dem Frevel Einhalt zu gebieten, hat die Gemeinde (nach entsprechendem Beschluss des Gemeinderates) eine Privatdetektei aus München beauftragt, die Containerstandplätze in Poing sporadisch zu überwachen. Nach langwierigen Gesprächen zum Thema Datenschutz ist der Vertrag nun unterzeichnet worden, teilte die Verwaltung in der letzten Gemeinderatssitzung 2019 mit. Seit dem 1. Januar ist die Detektei im Dienst, der Vertrag läuft zunächst bis Ende des Jahres. An den Wertstoffinseln werden laut Verwaltung noch Hinweisschilder angebracht. Auf frischer Tat ertappte Müllsünder werden der Gemeinde Poing gemeldet. 

Lesen Sie auch: Sammelcontainer sind kein Datentresor.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SPD-Landratskandidat Omid Atai: Der Kümmerer
Am 15. März ist Landratswahl. Es gibt fünf Bewerber um den Chefposten. Die EZ trifft sich mit ihnen. Heute: Omid Atai (SPD) bei einem Spaziergang in Moosach.
SPD-Landratskandidat Omid Atai: Der Kümmerer
VW erfasst Radfahrer, dieser ist schwer verletzt
In Unterföhring kam es am Donnerstagnachmittag zu einem schweren Unfall, dabei wurde ein Fahrradfahrer verletzt.
VW erfasst Radfahrer, dieser ist schwer verletzt
So sieht‘s im ersten Unverpackt-Laden des Landkreises aus
Endlich ist es soweit: Am 26. Februar, 9 Uhr, eröffnet der Zornedinger Unverpackt-Laden. Es ist der erste Laden dieser Art im Landkreis Ebersberg.
So sieht‘s im ersten Unverpackt-Laden des Landkreises aus
Autoteiler haben jetzt eine eigene Geschäftsstelle
Vor knapp 28 Jahren wurde der Verein „Vaterstettener Auto-Teiler“ (VAT) gegründet, nun hat er eine eigene Geschäftsstelle bekommen. Der Verein wächst rasant.
Autoteiler haben jetzt eine eigene Geschäftsstelle

Kommentare