+
Rund 130 Feuerwehrkräfte haben am Samstag in Poing den Ernstfall geprobt. Dabei entstand dieses Licht-Schauspiel.

Für den Ernstfall geprobt

Großübung: Feuer bei Océ

  • schließen

Poing - 130 Feuerwehrkräfte haben am Samstag auf dem Betriebsgelände von Océ in Poing den Ernstfall geübt: Im vierten Stock des Verwaltungsgebäudes brennt es, mehrere Mitarbeiter sind im Rauch eingeschlossen.

130 Feuerwehrkräfte haben am Samstag auf dem Betriebsgelände von Océ in Poing folgenden Ernstfall geübt: Im vierten Stock des Verwaltungsgebäudes ist es zu einem Brand gekommen, der sich rasch aufs Dach ausbreitet. Mitarbeiter hatten über den Notruf der Leitzentrale Erding gemeldet, dass eine Vielzahl an Kollegen im Rauch eingeschlossen sind. 

Damit diese Großübung so realitätsnah wie möglich durchgeführt werden konnte, wurden die Feuerwehren im Vorfeld lediglich darüber informiert, dass am Samstag „eine Einsatzübung“ stattfinden werde – mehr nicht. „Damit ist eine Vorbereitung auf dieses Szenario nicht möglich“, erläutert Kreisbrandrat Andreas Heiß. 

Alarmiert wurden die Feuerwehren Poing, Landsham, Pliening, Gelting, Anzing, Markt Schwaben, Forstinning und die Werksfeuerwehr Océ/Stahlgruber. Die rund 130 Einsatzkräfte hatten diese Aufgaben zu bewältigen: Menschenrettung mittels Atemschutz, Brandbekämpfung im Gebäude und außerhalb, Löschwasserversorgung sicherstellen und eine Verletztensammelstelle einrichten. 

Großfeuerwehrübung in Poing: Das sind die Bilder

Die Übung wurde von der Kreisbrandinspektion in Zusammenarbeit mit der Werksfeuerwehr vorbereitet und ausgerichtet. Danach gab es für alle Beteiligten eine Brotzeit, spendiert von Océ.

Armin Rösl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Vor dem Landratsamt Ebersberg sind 36 Flüchtlinge in den trockenen Hungerstreik getreten. Das bestätigte Behördensprecherin Evelyn Schwaiger. Die Pakistani demonstrieren …
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Stierherde büxt aus: So lief der Großeinsatz ab
Ein Stierherde ist einem Bauern aus dem Erdinger Raum entlaufen. Die Folge war ein fast 24-stündiger Einsatz, ein Stier musste an der A94 erschossen werden, zwei …
Stierherde büxt aus: So lief der Großeinsatz ab
Moosacher Eltern sauer auf Gemeinde
Eltern, die ihre Kinder in der Moosacher Mittagsbetreuung „Mimo“ untergebracht haben, sind sauer auf Bürgermeister Eugen Gillhuber (CSU) und die meisten Gemeinderäte. So …
Moosacher Eltern sauer auf Gemeinde
Schluss mit dem Hochwasser
Gute Nachricht für die Anwohner der Gebrüder-Asam-Straße in Poing-Nord: Das Regenwasser-Kanalsystem wird erneuert.
Schluss mit dem Hochwasser

Kommentare