+
Jede Unterschrift zählt (v.li.): Charlotte Schmid, Corinne Schindlbeck, Christina Landgraf und Christina P. Tarnikas vom Poinger Organisationsteam zur Unterstützung des Volksbegehrens. Wer aktiv mitmachen will, kann sich per E-Mail melden. 

Volksbegehren

Menschen motivieren

  • schließen

Auch in Poing hat sich eine Aktionsgruppe gebildet zur Unterstützung des Volksbegehrens „Artenvielfalt - Rettet die Bienen!“. 

Poing – Plakate aufstellen, Flugblätter verteilen, Nachbarn ansprechen, in sozialen Medien aufmerksam machen: Auch in Poing hat sich zum Volksbegehren „Artenvielfalt – Rettet die Bienen!“ ein Unterstützerkreis gebildet, bei dem jeder mitmachen kann. Auf Initiative von Charlotte Schmid ist schnell ein Organisationsteam entstanden, das nun, in den Tagen vor dem Start des Volksbegehrens, sowie währenddessen aktiv ist. Die Eintragungsfrist beginnt am 31. Januar, Ende ist am 13. Februar. Die Listen werden im Rathaus ausliegen.

Für Freitag, 1. Februar, hat die Poinger Initiative eine Aktion am Wochenmarkt am Marktplatz geplant. Kinder werden ein Lied für die Bienen singen, außerdem besteht die Möglichkeit, sich über das Volksbegehren zu informieren, kündigt Corinne Schindlbeck vom Orga-Team an. Wer möchte, kann selbst aktiv die Poinger Gruppe unterstützen, um möglichst viele Bürger zum Unterschreiben für das Volksbegehren zu bewegen. „Wir freuen uns über jeden“, sagt Schindlbeck.

Informationen zum Volksbegehren „Artenvielfalt – Rettet die Bienen“ gibt es im Internet unter www.volksbegehren-artenvielfalt.de. Innerhalb von 14 Tagen müssen sich zehn Prozent der bayerischen Wahlbevölkerung in den Rathäusern eintragen, das sind 950 000 Unterschriften. Werden diese erreicht, kommt das Volksbegehren in den Landtag. „Es geht darum, ein besseres Naturschutzgesetz zu schaffen, die bäuerlich-ökologische Landwirtschaft zu unterstützen, Pestizide zu verbannen und das Artensterben in Bayern zu stoppen“, erläutert Corinne Schindlbeck.

Wer in Poing beim Unterstützungsteam für das Volksbegehren mitmachen möchte, schreibt eine E-Mail an artensterben_volksbegehren@gmx.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Schüler und Azubis fahren ab Sommer für einen Euro am Tag. Die Gesellschafterversammlung des MVV hat am Freitag einer Finanzierung zugestimmt. Der SPD geht das nicht …
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Nach schrecklichem Frontal-Zusammenstoß: Feuerwehr zollt Ersthelferin den größten Respekt
Die Feuerwehr Grafing hat sich bei einer unbekannten Frau bedankt, die durch ihr vorbildliches Verhalten nach einem schlimmen Unfall womöglich Menschenleben gerettet hat.
Nach schrecklichem Frontal-Zusammenstoß: Feuerwehr zollt Ersthelferin den größten Respekt
Hohenlinden: Bürgerliche nominieren Gemeinderatskandidaten
Die Hohenlindener Wählergruppe „Die Bürgerlichen“ hat ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahl im März nominiert - aber noch keinen Bürgermeisterkandidaten.
Hohenlinden: Bürgerliche nominieren Gemeinderatskandidaten
Poinger Heimatfilm ganz ohne Kitsch
Was in Poing alles geboten ist, welche Menschen hier leben und was man alles erleben kann, das zeigt der Film „Geh mal raus!“. Der wird am Sonntag erstmals gezeigt. 
Poinger Heimatfilm ganz ohne Kitsch

Kommentare