+
Was macht ein Clown daheim? Pippo zeigt‘s in kleinen Filmen 

Angebote online bündeln

Clownereien, Vorlesen: Abwechslung für „Poings Kids@home“

  • Armin Rösl
    vonArmin Rösl
    schließen

Für Abwechslung und Spaß zuhause sorgen verschiedene Aktionen im Internet. Die Gemeinde Poing hat Angebote von örtlichen Vereinen und Organisationen gebündelt: „Poings Kids@home“.

Sabine Heidemann von der Gemeindebücherei liest aus Kinderbüchern vor.

Poing – Sportideen für zuhause (zum Beispiel Luftballontennis), Vorlesen aus Kinderbüchern, Anleitungen zum Basteln, Spiele- und Lesetipps:Unter dem Titel „Poings Kids@home“ hat die Gemeinde Poing auf ihrer Internetseite www.poing.de Initiativen, Angebote und Aktionen von örtlichen Vereinen und Organisationen gebündelt, die sich speziell an Kinder und Jugendliche richten. Allesamt online zu sehen und zum Nachmachen, Genießen, Schmunzeln zuhause. Ja, schmunzeln auch. Die Gemeinde Poing hat Stefan Pillokat aus Markt Schwaben, alias „Clown Pippo“, beauftragt, kleine Filme zu drehen. Zwei davon gibt es bereits zu sehen, mit dem Titel:„Clown Pippo in Aktion“. „Anekdoten, Kabinettstückchen und schönen Schmarrn“, wie es auf der Internetseite heißt.

Dort, auf www.poing.de, ist auch die Gemeindebücherei zu finden bei „Poings Kids@home“: Sabine Heidemann liest in mehreren Videos aus den Büchern „Das schrecklichste Monster der Welt“ von Andreas Német und Hans-Christian Schmidt sowie aus „Viele Grüße, Deine Giraffe“ von Megumi Iwasa und Jörg Mühle vor. Kamera: Holger Heidemann.

Das Jugendzentrum ist zwar bis auf Weiteres geschlossen, das Team Kati, Robin, Mona und Maxi aber ist dennoch aktiv: auf Instagram (@juzpoing). Hier gibt es jeden Montag bis Freitag Anregungen und Tipps gegen Langeweile und ab etwa 17 Uhr die „JuZ News“. Persönlich sind die pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werktags telefonisch erreichbar, unter (08121) 257220, heißt es auf „Poings Kids@home“.

„Wir möchten auf dieser Plattform gerne alle Initiativen und Angebote bündeln, die Poinger Einrichtungen, Vereine, Kirchen und einzelne Personen zur Beschäftigung von Kindern und Jugendlichen während der Coronakrise anbieten“, schreibt Muriel Brodbeck auf der Internetseite der Gemeinde Poing. Sie ist die Ansprechpartnerin für „Poings Kids@home“. Wer selbst etwas anbieten möchte, kann sich bei ihr melden, unter Telefon (08121) 9794-111, E-Mail: brodbeck@poing.de.

Weitere Angebote, die schon jetzt auf der Plattform stehen: Malvorlage des Familienzentrums; Bastel-, Lese- und Spieletipps der Kinderland PLUS gGmbH; Sport und Spaß zuhause vomTSV Poing (Luftballontennis!); die Mini-Gute-Nacht-Kirche und die „Kirchenmaus“ der evangelischen Pfarrgemeinde; der Familienzeit-Würfel der katholischen Pfarrei St. Michael; kreative Ideen und Basteltipps von Sibylle Burghauser. Außerdem gibt es einen Link zu Stream-Konzerten und Mitmach-Aktionen der Musikschule Vaterstetten. Damit’s ja nicht langweilig wird.

Ebenfalls eine schöne Sache für Kinder (und Erwachsene): die Vorleseaktion des Vereins LeseLounge. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare