+
Erster Besuch in der eigenen Bücherei: Kinder von „Kleine Hände – große Taten“ mit Kita-Leiter Bastian Ober und der Elternbeiratsvorsitzenden Tina Seufert. Der Elternbeirat hat die Bücherecke eingerichtet.   

Kinderland Poing

Fürs Vorlesen zuhause

  • schließen

Premiere in der Kinderland-Kita Sudetenstraße in Poing-Nord: Für die Kinder gibt es jetzt eine hauseigene Bücherei.

Poing – Hast du nicht gesehen, haben die Kinder schon die ersten Bücher aus den Regalen geholt und sich damit auf Stühle gesetzt oder in die Kuschelecke verkrochen. Bilder anschauen, wenn möglich schon ein paar Buchstaben erkennen und lesen, aber vor allem: Mit nach Hause nehmen und von den Eltern vorlesen lassen. Das ist der Sinn und Zweck der ersten hauseigenen Kinder-Bücherei in der Kita „Kleine Hände – große Taten“ der Kinderland PLUS gGmbH, die am Donnerstag eröffnet worden ist. Den Kindern stehen ab sofort rund 350 Bücher zur Verfügung, sortiert und eingeräumt in selbst aufgebauten Regalen in der neuen Bücherecke.

Selbst aufgebaut heißt: Der Elternbeirat hat’s gemacht. Die Idee dazu hatte er auch, zusammen mit Kita-Leiter Bastian Ober hat Vorsitzende Tina Seufert mit ihrem Elternbeiratsteam die Idee in die Tat umgesetzt. Bei der Auswahl der Bücher geholfen hat der Buchladen Poing im City Center. Der Elternbeirat hatte im Vorfeld Bücher gesammelt und später in Eigenregie die kleine Bücherei gebastelt. „Insbesondere dank Jeanette Loreck ist es so schön und gemütlich geworden“, lobt Vorsitzende Tina Seufert. Loreck hat sämtliche Kissen genäht und Buchstützen selbst hergestellt. Am Vorabend der Eröffnung für die Kinder hatte der Elternbeirat die Eltern zu Sektempfang und Vorstellung der Bücherei eingeladen. Dabei stellte Tina Snoeckx vom Buchladen einige der Bücher vor und erläuterte, warum nicht nur Lesen, sondern schon das Vorlesen für Kinder wichtig und gut ist, und spendete im Namen des Buchladens das neu erschienene Buch „Hier sind wir“.

Am Donnerstag dann durften die Krippen- und Kindergartenkinder der „kleine Hände – große Taten“ unter der Leitung ihrer jeweiligen Gruppenleiterin in die hauseigene Bücherei. Maximal zwei Bücher darf jedes Kind mit nach Hause nehmen, die Ausleihe organisiert der Elternbeirat.

Apropos Eltern: Die sind dann zuhause mit dem Vorlesen an der Reihe.

Bücherspenden

Wer gut erhaltene und inhaltlich passende Kinderbücher spenden möchte, kann sich in der Kinderland-Kita melden, unter Telefon (08121) 88409-142.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lärmschutz für Moos und Schwaberwegen
Die Gemeinde Forstinning sieht im Planfeststellungsverfahren für die neue Umgehungsstraße viele ihrer Forderungen erfüllt. Zum Beispiel in Sachen Lärmschutz.
Lärmschutz für Moos und Schwaberwegen
Markt Schwaben wird „Klimaschutzzone“
Markt Schwaben wird zur „Klimaschutzzone“ erklärt. Das hat der Gemeinderat beschlossen - mit knapper Mehrheit.
Markt Schwaben wird „Klimaschutzzone“
Weniger Verpackung, mehr Fahrrad fahren
Zum zweiten Mal war Poings Bürgermeister Albert Hingerl zum Klima-Dialog in einer Schule. Dieses Mal sprach er mit Zehntklässlern der Anni-Pickert-Mittelschule.
Weniger Verpackung, mehr Fahrrad fahren
Auch wenn Kosten steigen:  Kreispolitiker und Schulleitung sehr zufrieden über Anbau-Plan am Gymnasium Vaterstetten
Bildung ist teuer. Der Landkreis investiert in diesem Bereich erheblich. Eines der Projekte ist das Gymnasium Vaterstetten. Dort sollen die Übergangs-Container nun …
Auch wenn Kosten steigen:  Kreispolitiker und Schulleitung sehr zufrieden über Anbau-Plan am Gymnasium Vaterstetten

Kommentare