Warnung für München: KATWARN löst wieder aus - Heftige Gewitter mit extremem Starkregen kommen

Warnung für München: KATWARN löst wieder aus - Heftige Gewitter mit extremem Starkregen kommen
+
Die Feuerwehren Poing und Anzing rückten am Donnerstag in den Stahlgruber-Wohnpark in Poing aus. 

Stahlgruber-Wohnpark

Kuchen im Ofen: Feueralarm in Poing-Süd

  • Armin Rösl
    vonArmin Rösl
    schließen

Nachbarn hören einen Rauchmelder und wählen den Notruf. Polizei, Feuerwehren und Rettungsdienst rücken in den Stahlgruber-Wohnpark in Poing aus. Ursache für den Qualm: ein Kuchen.

Poing – Dank des akustischen Signals eines Rauchmelders sowie aufmerksamer Nachbarn konnte am Donnerstag in Poing Schlimmeres verhindert werden. Wie die Polizei meldet, war es gegen 17.20 Uhr in einer Wohnung im Stahlgruber-Wohnpark zu einer Rauchentwicklung gekommen. Ein Rauchmelder piepste laut, Nachbarn riefen daraufhin den Notruf. Weil unklar war, ob sich in der Wohnung Personen befanden, rückten Polizei, Rettungsdienst sowie die Freiwilligen Feuerwehren Poing und Anzing aus und wollten die Wohnung öffnen. „Jedoch kam der 26-jährige Bewohner noch rechtzeitig zurück, sodass eine zwangsweise Öffnung vermieden werden konnte“, schreibt die Polizeiinspektion Poing im Pressebericht. In der Wohnung befand sich niemand. Ursache für den Rauch? Ein Kuchen im Ofen. Der 26-jährige Mann hatte beim Verlassen der Wohnung vergessen, den Kuchen aus dem Backrohr zu nehmen. Damit die Wohnung wieder bewohnbar ist, wurde sie durch die Feuerwehren belüftet.

Auch in Miesbach hat vor Kurzem ein Rauchmelder Schlimmeres verhindert. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Markt Schwaben: Mutmaßliche Diebesbande gefasst
Drei moldauische Staatsangehörige stehen im Verdacht, zahlreiche Artikel aus mindestens zwei Einzelhandelsgeschäften gestohlen zu haben. Das teilt das Polizeipräsidium …
Markt Schwaben: Mutmaßliche Diebesbande gefasst
Mysteriöses Loch tief im Forst entdeckt - Archäologe hat bereits erste Theorie
Im Ebersberger Forst ist ein mysteriöses Loch entdeckt worden. Wahrscheinlich wurde es schon vor Jahrhunderten angelegt. Wann genau und von wem – dazu herrscht großes …
Mysteriöses Loch tief im Forst entdeckt - Archäologe hat bereits erste Theorie
Mysteriöser Brunnen tief im Forst: Reaktionen aus ganz Deutschland - und eine dringende Warnung
Der geheimnisvolle, jahrhundertealte Schacht tief im Ebersberger Forst interessiert Menschen aus ganz Deutschland. Das freut die Forscher, birgt aber auch Gefahren. Die …
Mysteriöser Brunnen tief im Forst: Reaktionen aus ganz Deutschland - und eine dringende Warnung
Ebersberger Betten für Rumänien
Die Kreisklinik hat Betten nach Siebenbürgen (Rumänien) geschickt - mit Hilfe der Ebersberger Feuerwehr. In Ebersberg wurden sie ausrangiert.
Ebersberger Betten für Rumänien

Kommentare