1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Poing

Poing: Mit dem Bus im 20-Minuten-Takt zur U-Bahn und zurück

Erstellt:

Von: Armin Rösl

Kommentare

Bushaltestelle
Vom Poinger S-Bahnhof (Nordseite) fährt ab 12. Dezember ein Bus im 20-Minuten-Takt zur U-Bahnstation Messestadt Ost in Riem.  © Johannes Dziemballa

Ab 12. Dezember fährt in den Hauptverkehrszeiten ein neuer Regionalbus von Poing im 20-Minutentakt zur U-Bahnstation Messestadt. Dieser wurde schon lange gefordert.

Poing – Mit dem Bus von Poing im 20-Minutentakt zur U-Bahnstation Messestadt Ost – das wird ab dem 12. Dezember Realität. Der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) führt zum Fahrplanwechsel eine neue Regionalbuslinie ein mit der Nummer 459. Diese fährt von Montag bis Freitag in den Hauptverkehrszeiten vom S-Bahnhof Poing (Südseite) alle 20 Minuten über Neufarn, Parsdorf und Weißenfeld zur Messestadt in Riem und zurück. Erste Abfahrt in Poing ist um 5.46 Uhr, letzte Ankunftszeit in Poing um 23.16 Uhr. Die Fahrtzeit beträgt 22 Minuten.

Poing: Neuer Bus fährt 22 Minuten zur U-Bahn

Im Stundentakt bedient diese Linie zusätzlich die Gemeinden Hohenlinden (dort ist die erste Abfahrt des Tages um 5.56 Uhr am Gasthof zur Post), Forstinning und Anzing. Mit dieser Linie wird die insbesondere in Poing schon seit Jahren gehegte Forderung nach einer Alternative zur S-Bahn erfüllt.

Wie der MVV am Mittwoch mitteilte, werde es noch weitere Änderungen und Erweiterungen im Regionalbusverkehr im Landkreisnorden geben. Beispielsweise wird die Linie 460 (S-Bahnhof Poing-Nord – Grub – Landsham – Pliening – Gelting – S-Bahnhof Poing) „deutlich ausgeweitet“, heißt es in der Pressemitteilung: „In der Hauptverkehrszeit bietet sie künftig einen 40-Minuten-Takt und einen Verkehr in beide Fahrtrichtungen, sodass sich in allen Ortsteilen durchschnittlich alle 20 Minuten eine Fahrtmöglichkeit mit teils deutlich kürzeren Fahrzeiten in Richtung S-Bahn ergibt.“

Poing: Weitere Neuerungen im regionalen Busverkehr

Auf der Linie 464 (S-Bahnhof Poing Nord – Mitterfeldring/Stahlgruber – Bergfeldsee – S-Bahnhof Poing) werden laut MVV künftig an Samstagabenden mehr Fahrten angeboten, „sodass sich ein durchgängiger 20-Minuten-Takt bis zum Betriebsschluss um 24 Uhr ergibt“.

Ebenfalls neu eingeführt wird die MVV-Regionalbuslinie 468 als Verbindung zwischen dem nördlichen und südlichen Poinger Gemeindegebiet. Dies war ebenfalls ein oftmals genannter Wunsch von Gemeinderat und Verwaltung in Poing.

Änderungen auch für andere Gemeinden

Weitere Änderungen ab dem 12. Dezember im Landkreis Ebersberg: Auf der Linie 444 werden künftig auch an Sonn- und Feiertagen Fahrten angeboten. Die Linie 446 wird unter der Woche deutlich länger bedient und dabei Anzing, Forstinning, Forstern und Hohenlinden angefahren, informiert der MVV. Die Buslinien 451, 465 und 466 können künftig direkt vor dem Haupteingang des Humboldt-Gymnasiums halten. Außerdem wird auf der Linie 452 auch an Sonn- und Feiertagen ein Angebot im Stundentakt eingeführt.

Wie der MVV weiter mitteilt, wird aufgrund der Einführung der neuen Linie 459 die Linienführung der Regionalbuslinie 466 angepasst: Sie verkehrt künftig von Baldham nur noch bis Parsdorf, dafür jedoch mit mehr Fahrten im 40-Minuten-Takt.

Im September 2018 hatte die Gemeinde Poing auf eigene Kosten einmalig einen Expressbus zur U-Bahnstation Messestadt organisiert - um auf die Notwendigkeit für eine Alternative zur S-Bahn hinzuweisen.

Auch interessant

Kommentare