Montag auf Dienstag

Sechs Einbrüche in einer Nacht

  • schließen

In der Nacht von Montag auf Dienstag haben unbekannte Täter in Poing fünf Einbrüche verübt, in Markt Schwaben einen. Unter anderem stiegen sie in einen Kindergarten ein. Gesamtbeute: rund 1000 Euro Bargeld.

Sie haben mehr kaputt gemacht, als sie gestohlen haben: Der Beute von rund 1000 Euro Bargeld stehen Sachschäden in Gesamthöhe von etwa 5000 Euro gegenüber. Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht von Montag auf Dienstag in Poing fünf Einbrüche verübt, einen weiteren in Markt Schwaben. Laut Polizei gingen sie recht brachial vor, um in die Gebäude zu gelangen. Aufgrund der Spuren und der Vorgehensweisen gehen die Ermittler davon aus, dass es sich bei allen sechs Einbrüchen um dieselben Täter handelt.

Im Pressebericht von Dienstagnachmittag listet die Polizeiinspektion Poing die Tatorte auf: der katholische Kindergarten am Endbachweg (Poing-Süd), das Kassenhaus am Eingang des Wildparks sowie die drei Läden im Erdgeschoss des kleinen City Center-Gebäudes am Parkhaus, nördlich des Poinger S-Bahnhofs – Pizzeria, Reisebüro und Nagelstudio. Nummer sechs: das Büro einer Firma am Erlberg in Markt Schwaben. In allen Fällen haben die Einbrecher die Fenster aufgebrochen, in Markt Schwaben rissen sie sogar ein Fenstergitter aus der Mauer.

Ersten Spuren und Ermittlungen zufolge hatten es die Täter ausschließlich auf Bargeld abgesehen. Insgesamt haben sie circa 1000 Euro mitgenommen; den Gesamtschaden, den sie angerichtet haben, beziffert die Polizei auf 5000 Euro.

Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, und/oder sachdienliche Hinweise geben kann, meldet sich bei der Polizeiinspektion Poing, Telefon (08121) 9917-0.

Armin Rösl

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem iPhone

Fotostrecke-iphone

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem Android

Rubriklistenbild: © mzv-archiv

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zu wenige Kinder: Tagesstätte fehlt Geld
Glonn zahlt die Misere der Betreuungsstätte „Guter Hirte“ in Zinneberg: knapp 60 000 Euro. Eltern haben 40 Kinder angemeldet, es kamen aber nur 20.   
Zu wenige Kinder: Tagesstätte fehlt Geld
Kirchseeon: Bagger schafft Platz für Kinder
Der Bagger schafft den Platz für das neue Haus für Kinder in Kirchseeon. Die Gemeinderäte schauen dabei ganz genau auf die Einhaltung des Kostenrahmens. Die Kinder des …
Kirchseeon: Bagger schafft Platz für Kinder
CSU für Obskures nicht zu haben
Stark, kompetent, motiviert: Diese Attribute nimmt die CSU-Ratsfraktion für sich in Anspruch. Die Christsozialen zogen Bilanz nach der Hälfte der kommunalpolitischen …
CSU für Obskures nicht zu haben
Außergewöhnlich: In Poing entsteht eine besondere Kirche
Poing - In Poing entsteht gerade eine neue Pfarrkirche. Sie soll die Bürger der durch eine Bahnlinie geteilten Gemeinde enger zusammenbringen – Menschen verbinden. Das …
Außergewöhnlich: In Poing entsteht eine besondere Kirche

Kommentare