1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Poing

Poinger Bergfeldstraße: Kind (12) wird von Pkw erfasst

Erstellt:

Von: Sabine Heine

Kommentare

unfall-b15-dorfen
Ein Kind wurde bei einem Unfall in Poing verletzt. Symbolfoto © Hans Moritz

Der genaue Hergang ist noch nicht geklärt. Fest steht aber, dass ein Zwölfjähriger in der Poinger Bergfeldstraße von einem Auto angefahren wurde.

Poing - Zum Glück nur leicht verletzt wurde ein Bub bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, 30. Juni, gegen 18.40 Uhr, in der Bergfeldstraße. Nach erstem Kenntnisstand der Polizei Poing fuhr ein 43-jähriger Poinger mit seinem Pkw, Audi A3, die Bergfeldstraße in Richtung der Wilhelm-Hauff-Straße.

Ein 12 Jahre alter Junge stand zunächst auf dem Gehweg vor vor seinem Elternhaus, ließ ein Fahrzeug auf der Fahrbahn passieren und überquerte dann selbst die Straße.

Vermutlich hat der Bub nicht nach rechts geschaut

In diesem Moment, so die Polizei, sah der Junge allerdings nach links und sah den herannahenden Pkw von rechts nicht.
Der Pkw-Fahrer versuchte noch durch ein Ausweichmanöver nach links einen Zusammenstoß zu vermeiden, allerdings schaffte er dies nicht mehr rechtzeitig.

Der Audi erfasste das Kind mit seiner Front, wodurch das Kind auf die Motorhaube gedrückt und anschließend zu Boden fiel.

Der Bub wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt und erlitt Schürfwunden am Knie und am Ellenbogen. Zur weiteren Abklärung, ob noch weitere Verletzungen vorhanden sind, wurde er mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang und den Umständen werden durch die PI Poing geführt.

Im Einsatz waren zwei Rettungsdienstfahrzeuge, ein Notarzt und eine Streifenbesatzung der PI Poing.

Sollten Zeugen vorhanden sein, die den Unfallhergang schildern können, so werden diese gebeten, sich bei der Polizei in Poing unter der Telefonnummer 08121/99170 zu melden.

Noch mehr Nachrichten aus der Region Ebersberg lesen Sie hier. Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s auch in unserem regelmäßigen Ebersberg-Newsletter

Auch interessant

Kommentare