+
Die Poinger Polizei musste am Mittwoch zu zwei total betrunkenen Männern ausrücken.

Poinger Polizei muss helfen

Zwei Männer bis zur Hilflosigkeit betrunken

  • schließen

Poing/Markt Schwaben - Die Poinger Polizei musste am Mittwoch zu zwei total betrunkenen Männern ausrücken. Einer lag nackt und hilflos in seiner Wohnung, der andere stand mit heruntergelassener Hose und orientierungslos am Bahnhof.

Der erste Fall ereignete sich in Markt Schwaben: Am Mittwoch, gegen 16.15 Uhr wurde die Polizei Poing von einer besorgten Frau verständigt, weil sie einen ihr bekannten Alkoholiker telefonisch nicht mehr erreichen konnte. Die Adresse des Betroffenen, der auch der Polizei schon bekannt war, wurde von einer Streife aufgesucht. „Der stark alkoholisierte 53-Jährige lag nackt auf dem Boden und hatte sich eingekotet. Aufgrund des schlechten Gesundheitszustandes wurde er durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht“, berichteten die Beamten.

Der zweite Fall trug sich in Poing zu: Dort wurde der Polizei gegen 17 Uhr ein stark alkoholisierter Mann gemeldet, der hilflos wirkte und am Bahnhof stand. Vor Ort konnte die Streifenbesatzung einen 66-jährigen aus dem Landkreis Erding antreffen, der mit heruntergelassener Hose, jedoch noch mit einer Boxershort bekleidet, orientierungslos umherlief. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von jenseits der zwei Promille. „Aufgrund des Zustandes des Mannes wurde er durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht“, berichtet die Polizei.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vaterstettener Grüne fordern: Straßenfest zurück zum Ursprung
Die Vaterstettener Grünen wollen Großveranstaltung wieder beleben und stellen dazu Antrag an Bürgermeister.
Vaterstettener Grüne fordern: Straßenfest zurück zum Ursprung
Zorneding: „Herzogplatz ist kein Ausflugsziel“
Nächster Anlauf: Jetzt sollen die Zornedinger Bürger zur Umgestaltung des Herzogplatzes befragt werden.
Zorneding: „Herzogplatz ist kein Ausflugsziel“
„No Go’s“bringen allein Wallung
Buntes Treiben auf dem Marktplatz in Markt Schwaben. Und die No Go‘s bringen alle in Wallung. 
„No Go’s“bringen allein Wallung
Kleiner Verein, große Leistungen
Poing war wieder einmal Mekka der Modelleisenbahnfreunde. Die Fahrtage waren wieder gut besucht. 
Kleiner Verein, große Leistungen

Kommentare