+
Die Poinger Polizei musste am Mittwoch zu zwei total betrunkenen Männern ausrücken.

Poinger Polizei muss helfen

Zwei Männer bis zur Hilflosigkeit betrunken

  • schließen

Poing/Markt Schwaben - Die Poinger Polizei musste am Mittwoch zu zwei total betrunkenen Männern ausrücken. Einer lag nackt und hilflos in seiner Wohnung, der andere stand mit heruntergelassener Hose und orientierungslos am Bahnhof.

Der erste Fall ereignete sich in Markt Schwaben: Am Mittwoch, gegen 16.15 Uhr wurde die Polizei Poing von einer besorgten Frau verständigt, weil sie einen ihr bekannten Alkoholiker telefonisch nicht mehr erreichen konnte. Die Adresse des Betroffenen, der auch der Polizei schon bekannt war, wurde von einer Streife aufgesucht. „Der stark alkoholisierte 53-Jährige lag nackt auf dem Boden und hatte sich eingekotet. Aufgrund des schlechten Gesundheitszustandes wurde er durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht“, berichteten die Beamten.

Der zweite Fall trug sich in Poing zu: Dort wurde der Polizei gegen 17 Uhr ein stark alkoholisierter Mann gemeldet, der hilflos wirkte und am Bahnhof stand. Vor Ort konnte die Streifenbesatzung einen 66-jährigen aus dem Landkreis Erding antreffen, der mit heruntergelassener Hose, jedoch noch mit einer Boxershort bekleidet, orientierungslos umherlief. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von jenseits der zwei Promille. „Aufgrund des Zustandes des Mannes wurde er durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht“, berichtet die Polizei.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wohnen auf der Müllsammelstelle
Die Grundstücke im Besitz der Stadt Ebersberg im Zentrum sind nicht allzu zahlreich vorhanden. Darum wollen die Stadträte aus den Flächen „das Maximale“ rausholen.
Wohnen auf der Müllsammelstelle
Kein Interesse an Millionenprojekt
Poings neue Bahnunterführung steht auf der Kippe. Auf die erste europaweite Ausschreibung hin haben sich keine Firmen gemeldet, weshalb der für 2018 geplante Bau nicht …
Kein Interesse an Millionenprojekt
Unternehmer legen sich ins Zeug
Die Chefs müssen ran, bei diesem Weihnachtsmarkt in Markt Schwaben. Und sie müssen das sogar ehrenamtlich.
Unternehmer legen sich ins Zeug
Fabian aus Glonn
Seine Augen sprechen Bände. Fabians Papa platzt fast vor Stolz. Kein Wunder. Der niedliche Bub ist nach Moritz das zweite Kind von Soja und Markus Lindermeyr aus Glonn. …
Fabian aus Glonn

Kommentare