+
Die Zufahrt zum Lehrerparkplatz der Grundschule am Bergfeld könnte mit einer Schranke gesperrt werden.

Tägliches Verkehrschaos

Poinger Zauberwinkel: Sperren und umleiten

  • schließen

Jeden Tag dasselbe: Verkehrskollaps im Poinger Zauberwinkel. Doch nun kommen einige Verbesserungsvorschläge auf den Tisch.

Poing – Wenn morgens im Zauberwinkel die Grundschulen und die Kitas beginnen, wird es eng in der Gebrüder-Grimm-Straße, an der sämtliche Einrichtungen liegen. Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto bringen, dazu der Anwohnerverkehr, der den Zauberwinkel in Richtung Bergfeldstraße verlässt – all das führt immer wieder zu gefährlichen Situationen. Bei der Schulwegbegehung, die in diesen Tagen stattgefunden hat, überlegten die Teilnehmer unter anderem von Gemeindeverwaltung, Polizei und Schulen, ob und welche Maßnahmen zur Verbesserung getroffen werden können. Mehrere Möglichkeiten wurden ins Protokoll aufgenommen und sollen nun geprüft werden, ob sie umgesetzt werden können.

Vorschlag: Haltverbot an der Schule

Dazu gehört unter anderem ein temporäres Halteverbot in der Früh und am Nachmittag auf der Ostseite der Gebrüder-Grimm-Straße. Also dort, wo die Kindertagesstätten und Schulen sind. Außerdem ist angedacht, am Lehrer-/Mitarbeiterparkplatz der Grundschule am Bergfeld, an der Bergfeldstraße, eine Schranke aufzustellen, damit Eltern dort nicht mehr hineinfahren und die Zufahrt bzw. den Zugang blockieren.

Lotsenübergang für Angelbrechting

Thema bei der Schulwegbegehung im Zauberwinkel war auch Angelbrechting. Wie berichtet, hatten dortige Eltern darauf aufmerksam gemacht, dass es für Kinder keine Möglichkeit geben, die Neufarner Straße zur Bushaltestelle bzw. zum Fuß- und Radweg sicher zu überqueren. Die Teilnehmer der Schulwegbegehung sprachen sich dafür aus, an dieser Stelle in Angelbrechting einen Lotsenübergang einzurichten. Problem: Derzeit fehlt es hierfür an ehrenamtlichen Helfern, die als Schulweghelfer dort eingesetzt werden könnten.  

Über eine andere Möglichkeit, den Verkehr auszubremsen, lesen Sie hier

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Elisabeth Pausch (30) ist neue Försterin im Auspark-Ost
Sie ist 30 und Forstingenieurin: Elisabeth Lausch hat jetzt die Stelle der Försterin im Staatsforstrevier Forstinning übernommen.
Elisabeth Pausch (30) ist neue Försterin im Auspark-Ost
Poing: Für Senioren gibt‘s jetzt alles in einem Heft
Für Poings Senioren steht ab sofort alles für sie Wissenswerte in einer neuen Broschüre. Die gibt‘s kostenlos. 
Poing: Für Senioren gibt‘s jetzt alles in einem Heft
In fünf Jahren startet Poings Gymnasium - vorher schon Vorläuferklassen
Das Poinger Gymnasium soll in fünf Jahren in Betrieb gehen. Schon zwei Jahre zuvor sollen Vorläuferklassen starten. Das gab Landrat Robert Niedergesäß jetzt bekannt.
In fünf Jahren startet Poings Gymnasium - vorher schon Vorläuferklassen
Räuber im Linienbus: Er wollte ein Handy
Im Bus der Linie 461 ist es am Donnerstagabend am S-Bahnhof Poing zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen. Ein Mann hatte versucht, ein Handy zu rauben.
Räuber im Linienbus: Er wollte ein Handy

Kommentare