Zwei Männer und zwei Autos.
+
Bürgermeister Thomas Stark (li.) und Bauhofleiter Ludwig Mayr mit den neuen E-Autos.

Wechsel

Poings Dienstflotte hat zwei neue E-Autos

  • Armin Rösl
    vonArmin Rösl
    schließen

Die Gemeinde Poing hat zwei neue Dienstfahrzeuge: E-Autos. Sie ersetzen alte Modelle mit Verbrennungsmotoren.

Die Gemeinde Poing hat für ihre Betriebsflotte jetzt zwei Elektroautos gekauft. Kosten: jeweils 35.000 Euro, teilt die Verwaltung mit. Die beiden VW ID.3 sind Ersatzbeschaffungen für zwei ältere Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Laut Rathaus stehen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung nun folgende umwelt- und klimafreundliche Fahrzeuge zur Verfügung: drei Elektroautos, zwei E-Bikes und zehn Dienstfahrräder. Im Bauhof kommen außerdem neben den herkömmlichen Fahrzeugen drei Kastenwagen mit E-Antrieb zum Einsatz. Aufgeladen werden sie über eine Wallbox in der Tiefgarage der neuen Grundschule, neben dem Rathaus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare