+
Blick ins Innere: Am 10. Juni wird Poings neue Pfarrkirche eröffnet. Die alte Kirche in Poing-Süd wird Filialkirche. 

neue pfarrkirche 

Das Programm steht

  • schließen

In exakt vier Wochen hat Poings neue Pfarrkirche ihre Taufe hinter sich. Das Programm für die Weihe und Eröffnung am Sonntag, 10. Juni, steht – ebenso für die Zeit danach. Hochfeste werden künftig im neuen Gotteshaus gefeiert, St. Michael wird zur Filialkirche.

Poing– Nach der Eröffnung der neuen Pfarrkirche wird sie Poings zentrale Kirche sein. Wie Pfarrer Christoph Klingan mitteilt, werden dort künftig die Hauptgottesdienste zu Weihnachten (Christmette) und zu Ostern (Osternacht) gefeiert. „Weitere große Feiern wie Erstkommunion und Firmung werden auch in der neuen Pfarrkirche stattfinden“, kündigt er an.

Das Gotteshaus St. Michael an der Anzinger Straße in Poing-Süd werde allerdings nicht nur zu einer Werktagskirche degradiert, sondern sie wird zur Filialkirche. Bedeutet unter anderem, dass an Weihnachten und Ostern auch dort weiterhin Heilige Messen gefeiert werden – neben dem jeweiligen Festgottesdienst im neuen Haus. Außerdem „begehen wir natürlich weiterhin festlich in St. Michael das Patrozinium Ende September“, sagt Klingan und betont: „St. Michael wird also insgesamt betrachtet nicht zu einer Werktagskirche, wie manche befürchten, sondern weiterhin auch an Sonn- und Feiertagen Gottesdienstort bleiben, eben neben der neuen Pfarrkirche.“ Diese werde ob ihres Status’ ab dem 10. Juni die Hauptkirche der Pfarrei St. Michael sein.

Bei Hochzeiten, Taufen und Gottesdienste für Verstorbene kann künftig grundsätzlich frei gewählt werden zwischen den beiden Kirchen, so Pfarrer Klingan. „Hier gibt es keine Vorgaben“.

Erzbischof Reinhard Kardinal Marx wird am Sonntag, 10. Juni, Poings neue Pfarrkirche weihen – auf den Namen Seliger (Sel.) Rupert Mayer. Der Festgottesdienst beginnt um 9.30 Uhr, anschließend ist Kirchenzug mit Vereinen und Organisationen zum Bauhof (Am Hanselbrunn 1), wo die Teilnehmer und Gäste bewirtet werden. Nach der weltlichen Feier findet um 18 Uhr zum Abschluss ein Abendlob im neuen Gotteshaus an der Gruber Straße statt.

Vorträge im Vorfeld

An diesem Mittwoch, 16. Mai, referiert Jesuitenpater Peter Linster über „Pater Rupert Mayer im Leben fürs Leben entdecken“. Beginn ist um 20 Uhr im Pfarrheim Rupert Mayer (neben der neuen Kirche). Am Mittwoch, 6. Juni, lautet der Vortragstitel „Es soll für immer dir gehören“; ebenfalls ab 20 Uhr im Pfarrheim Rupert Mayer. Referent ist Prof. Winfried Haunerland.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Familientreffen der besonderen Art
Wenn zwei Musikschulen mit zwei Partnerschaftsvereinen zusammenarbeiten, kann Großartiges entstehen.
Familientreffen der besonderen Art
Seniorenwohnpark: Leben wie man will
Der Ebersberger Aussichtsturm oder Motive aus München. Die großen Foto-Bilder an den weißen Wänden in den Gängen vermitteln Ruhe, Heimatgefühl, Erinnerung und Stabilität.
Seniorenwohnpark: Leben wie man will
Hier wird Freude geteilt
Die „Share-Happiness-Foundation“ der Familie Ofner aus Baldham engagiert sich mit viel Herzblut seit 2014 unter dem Motto „Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt, …
Hier wird Freude geteilt
Vertrauensmann für alle Fragen
Jugendsozialarbeiter Thorsten Gürntke wird von Poings Mittelschülern zu allen möglichen Dingen um Rat gebeten. Von Berufswahl über Mobbing bis hin zum Rauchen aufgeben.
Vertrauensmann für alle Fragen

Kommentare