+
Model und DJane Giulia Siegel legt am Freitagabend im „FACE-Camp“ auf.

Ganz spezielle Gäste

Promi-Party: Willkommen in Poings Dschungelcamp!

  • schließen

Kein Witz: Am Wochenende wird die „FACE-Bar“ im Hotel Poinger Hof zum Dschungel. Mit dabei: Giulia Siegel, Peyman Amin, Georgina Fleur und Aurelio Savina.

Poing – Am Freitag, 3. Februar, und Samstag, 4. Februar, steigt jeweils ab 20 Uhr „Shere Khan’s FACE-Camp“, benannt nach dem Tiger aus dem „Dschungelbuch“. Mit dabei sind bekannte Gesichter, die selbst schon mal im RTL-Dschungelcamp oder in Fernsehshows wie „Der Bachelor“ bzw. „Die Bachelorette“ oder „Germany’s Next Top Model“ zu sehen waren.

IT-Girl und Schauspielerin Georgina Fleur.

Am Freitagabend sind Model und DJane Giulia Siegel aus München und das italienische Model Aurelio Savina im „FACE-Camp“ zu Gast. Am Samstag geben sich Schauspielerin und IT-Girl Georgina Fleur und der Modelagent Peyman Amin (bekannt aus „Germany’s Next Top Model“) die Ehre.

Modelagent Peyman Amin war Jurymitglied bei „Germany‘s Next Top Model“.

„Wir wollen mal was ganz Außergewöhnliches bieten“, sagt FACE-Geschäftsführer Benjamin über das Poinger Dschungelcamp. Im Gegensatz zur Fernsehshow müssen die Promis keinerlei Prüfungen ablegen und auch nichts Ekelhaftes essen. „Sie werden einfach mitfeiern, Musik auflegen, singen und tanzen.“

Unter den Besuchern wird sowohl am Freitag als auch am Samstag der „Poinger Dschungelkönig“ gesucht. Hierfür müssen zwar Prüfungen absolviert werden, „aber alles halb so wild“, so der Geschäftsführer. Hauptsache Spaß und Gaudi.

„FACE“-Geschäftsführer Benjamin holt die Promis ins Poinger Dschungelcamp.

Die Bar im Keller des Hotels Poinger Hof ist bereits mit entsprechender Deko in einen Dschungel verwandelt worden, Bambussprossen inklusive. Es steht alles bereit fürs Schaulaufen im Poinger Dschungelcamp. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Falsche Handwerker betrügen Ebersberger Rentnerin (86)
So dreist! Falsche Handwerker haben eine gutgläubige Rentnerin in Ebersberg um 1000 Euro betrogen. Der Vorfall ereignete sich in der Kampenwandstraße.
Falsche Handwerker betrügen Ebersberger Rentnerin (86)
Auf den letzten 50 Metern
Nur noch 50 Meter fehlen, dann ist das Nahwärmenetz in Markt Schwaben komplett. Mitte September soll es in Betrieb gehen.
Auf den letzten 50 Metern
Feuerwehr: So verhalten Sie sich nach einem Unwetter
Bei einem Unwetter wie vom vergangenen Wochenende ist sich jeder selbst der Nächste. Dafür hat wahrscheinlich keiner mehr Verständnis, als die Feuerwehr selbst.
Feuerwehr: So verhalten Sie sich nach einem Unwetter
Schurers Gschmäckle-Wahlkampf
Wahlkampf ist gut und schön. Die Frage ist nur: wie? Bei dem SPD-Spitzenkandidaten für Erding-Ebersberg Ewald Schurer macht eine Mail stutzig. Unser Autor kommentiert. 
Schurers Gschmäckle-Wahlkampf

Kommentare