Zwei kaputte weiße Kunststoffbänke.
+
Mutwillig und sinnlos: Unbekannte haben auf der Poinger Tennisanlage zwei Kunststoffbänke zerstört.

Zerstörungswut

Schon wieder Vandalismus in Poing: Nach Grundschule ist jetzt der Tennisclub betroffen

  • Armin Rösl
    VonArmin Rösl
    schließen

Vor einer Woche die Grundschule Karl-Sittler-Straße, jetzt der Tennisclub: In Poing haben schon wieder Vandalen gewütet. Jetzt wurden Bänke demoliert und umgeworfen.

Poing – Schon wieder waren in Poing Vandalen unterwegs: Auf dem Vereinsgelände des Tennisclubs Rot-Weiß am Endbachweg (gegenüber vom Gemeindefriedhof) wurden drei große Holzbänke umgeworfen und zwei Kunststoffbänke beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf circa 800 Euro geschätzt. Die Tat geschah vermutlich in der Nacht von Montag auf den gestrigen Dienstag, berichtet Dieter Dielmann, 2. Vorsitzender des Tennisvereins. „In der Früh haben wir es entdeckt.“ Mitglieder, die am Montagnachmittag bis zum Einbruch der Dunkelheit noch Tennis gespielt haben, hätten noch keine Schäden bemerkt. Der Tennisclub hat Anzeige bei der Polizei erstattet. Die Kunststoffbänke wurden über die Terrasse geschleudert und demoliert.

Poing: Zweiter Fall innerhalb von einer Woche

Die Bänke standen auf der Terrasse vor dem Clubheim, das laut Dielmann mit einer Alarmanlage gesichert ist. „Es ist immer wieder bedauerlich und erschütternd, dass Leute mutwillig und ohne Sinn etwas kaputt machen“, sagt Dieter Dielmann. In der Vergangenheit war die Tennisanlage öfter Ziel von Vandalen. „Es wurden mehrfach Felder unseres Holzzauns umgerissen und komplett beschädigt.“ Vereinsmitglieder mussten es reparieren.

Mutwillig und sinnlos: Die Täter haben drei schwere Holzbänke umgeworfen.

Aufgrund des Vandalismus im Schulgarten der Grundschule an der Karl-Sittler-Straße (wir berichteten) geht der Tennisclub mit dem aktuellen Fall auf seinem Gelände jetzt ebenfalls an die Öffentlichkeit. „Wir waren schockiert über das, was bei der Schule passiert ist“, sagt Dieter Dielmann. Dort hatten bislang unbekannte Personen vor einer Woche drei von Schülerinnen und Schülern angelegte und gepflegte Hochbeete sowie ein Gewächshaus verwüstet. Hinweise auf die Täter gibt es bislang keine.

Wer sachdienliche Hinweise zu den Sachbeschädigungen auf der Tennisanlage geben kann, meldet sich bei der Polizeiinspektion Poing, unter Telefon (08121) 9917-0.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Ebersberg-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare