+
Malfreunde in Poing mit ihrem Bürgermeister Albert Hingerl.

Anni-Pickert-Grundschule

Poing grüßt zum Fest 

Rund 50 Mädchen und Buben der Klassen 1b und 1c in der Anni-Pickert-Grundschule Poing durften sich heuer am Malwettbewerb für das Motiv der offiziellen Weihnachtsgrußkarte der Gemeinde Poing beteiligen.  

Unter der Regie von Bürgermeister Albert Hingerl wählte eine Jury die bunte Christbaumkugel von Evelyn Komenda aus. Das siebenjährige Mädchen geht in die Klasse 1c. Wie Hingerl in Anwesenheit von Schulleiterin Luitgard Stephan-Wagenhäuser und Konrektorin Franziska Langlechner erklärte, wird die Grußkarte 2000-mal gedruckt und bei rund 30 Weihnachtsfeiern sowie am Christkindlmarkt verteilt. Die Weihnachtskarte der Gemeinde Poing gibt es seit 2004, sie wurde heuer mit dem Satz „Es ist schön, mit kleinen Dingen glücklich zu sein“ (Jeremias Gotthelf) versehen. dul

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Urlaubszeit ist Stauzeit
Ferienzeit ist Bauzeit. Das gilt vor allem für Arbeiten an den Straßen. Die größten Verkehrsbehinderungen in den kommenden Wochen wird es wohl an der B 304 in Höhe …
Urlaubszeit ist Stauzeit
Servus, altes Haus!
Wehmut, Teil 1: Beim allerletzten Sommerfest in der alten Grundschule Karl-Sittler-Straße in Poing-Süd haben Schüler, Lehrer und Eltern offiziell Abschied genommen. Am …
Servus, altes Haus!
Diskussion um Hallenbad spitzt sich zu
Zwei Bürgerbegehren beschäftigen derzeit die Schwabener besonders. Ein Infoabend am Donnerstag soll etwas mehr Klarheit bringen.
Diskussion um Hallenbad spitzt sich zu
Graue Wolken im Kopf
Wenn Jugendliche in der Pubertät launisch werden, kann auch eine ernst zu nehmende Depression dahinter stecken. Laut einer Studie sind zwischen drei und zehn Prozent …
Graue Wolken im Kopf

Kommentare