Bluttat in Unterföhring: Polizistin wird wohl nicht mehr aufwachen

Bluttat in Unterföhring: Polizistin wird wohl nicht mehr aufwachen
+
Wenn das Wetter mitspielt, geht es am 24. Juni in Poing-Süd mal wieder richtig rund.

Straßenfestival in Poing

50 Stände, drei Bühnen

In Poings Hauptstraße geht es rund. Am Samstag, 24. Juni, steigt dort wieder das Straßenfestival. Von 15.30 Uhr bis 1 Uhr nachts bestimmen Live-Musik, Shows, Straßenkünstler und kulinarische Köstlichkeiten das bunte Treiben.

Poing – Auf drei Bühnen sorgen zahlreiche Bands mit fetzigem Rock und Pop für Atmosphäre. Über 50 Stände verlocken mit Augen- und Gaumenfreuden zum Kommen, Bleiben und Genießen.

Drei Bühnen werden vollgepackt mit jeder Menge Unterhaltung und Programm für die ganze Familie. So viel sei verraten: Die spannenden Shows der jungen Tänzerinnen der Ballettschule des Familienzentrums Poing sorgen für staunende Gesichter im Publikum. Das sollte man also nicht verpassen.

Insgesamt neun Bands unter anderem die Bands „Meilen_Stein“, „Back to Groove“, „Rockband Fargo“ und viele mehr lassen Stimmung aufkommen und beschallen das Publikum mit reichlich guter Musik.

Ein feuriges Highlight ist auch in diesem Jahr wieder die bayerische Grillmeisterschaft mit anschließender Siegerehrung. Das ist Poings Weltmeisterschaft um den heißesten Rost. Wer gart das zarteste Steak, wer grillt die knackigste Wurst? Hier sind Poings Feinschmecker gefragt.

Veranstaltet wird das Straßenfestival von der Gemeinde Poing, mit freundlicher Unterstützung des ehrenamtlichen Organisationsteams und der ARGE Poing „Am Bergfeld“. Das jährliche Straßenfestival wurde von einer Gruppe engagierter Poinger ins Leben gerufen und findet seit 2001 statt. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neuer Vorschlag: Radweg durch Birkenallee
Viele Ideen, noch keine konkreten Lösungen: Rund 100 Besucher waren zur Informationsveranstaltung zum Thema Zukunft des Poinger Westrings gekommen.
Neuer Vorschlag: Radweg durch Birkenallee
Teure Angelegenheit
Mehr als doppelt so teuer als geplant: Die neue Sakristei an der Markt Schwabener Philippuskirche geht der evangelischen Kirchengemeinde richtig ans Geld.
Teure Angelegenheit
Céline aus Ebersberg
Ein Traum ist in Erfüllung gegangen. Farita Noorasmai-Afsali und Hares Noorasmai aus Ebersberg sind überglücklich, so sehr, dass sie ihrem ersten Kind auch einen ganz …
Céline aus Ebersberg
Achtung Autofahrer: Bahnhofstraße in Ebersberg wird gesperrt
Die über 100 Jahre alte Wasserleitung unter der Bahnhofstraße wird in den Monaten Juli und August aufwendig erneuert. Für die Arbeiten zwischen Amtsgerichtskreuzung und …
Achtung Autofahrer: Bahnhofstraße in Ebersberg wird gesperrt

Kommentare