+
Mitten im Wald: Die „Lärchenvilla“ des Kinderlandes im Gruber Taxet. Am Samstag ist Tag der offenen T ür. 

Tag der offenen Tür im Poinger Waldbauwagen

Willkommen in der „Lärchenvilla“

Der Waldbauwagen an der Verbindungsstraße zwischen Poing und Kreisverkehr bei Schustermann & Borenstein kann am nächsten Samstag, 9. Juni, besichtigt werden. Es ist Tag der offenen Tür. 

Poing Am Rande einer Lichtung im Gruber Taxet (an der Verbindungsstraße zwischen Poing und Kreisverkehr bei Schustermann & Borenstein) steht die „Lärchenvilla“ – ein Waldbauwagen, den verschiedene Kindergruppen aus den Einrichtungen der gemeinnützigen Kinderland PLUS GmbH regelmäßig für Naturerlebnistage besuchen. Am Samstag, 9. Juni, besteht von 10 bis 16 Uhr für alle Interessierten die Möglichkeit, das Gelände rund um die „Lärchenvilla“ zu erforschen, Einblicke in die Naturpädagogik zu bekommen und selbst aktiv zu werden.

„Naturpädagogik bedeutet situationsbezogenes Arbeiten“, erklärt Bettina Budweg-Twelmeyer, die als zusätzliche Fachkraft die Kindergruppen betreut und über zehn Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Naturpädagogik mitbringt. Im Vordergrund steht den Kindern Freiraum zu geben, sodass sie sich selbst in der Natur erfahren und ihre Aktivitäten ganz nach den eigenen Bedürfnissen gestalten können, informiert das Kinderland. „Natürlich nicht, ohne sich an ein paar grundsätzliche Regeln zu halten, die im Wald gelten.“

„Wir haben keinen straffen Zeit- oder vorgeschriebenen Aktivitätenplan, sondern geben den Kindern viel Platz für ihre persönlichen Interessen“, erklärt Bettina Budweg-Twelmeyer. So lassen sich einige Kinder einfach treiben und beobachten die Bäume im Wind, andere bauen aktiv mit dem zur Verfügung stehenden Naturmaterialien Tipis, legen Mandalas oder testen einfach mal wie es ist, barfuß über den Waldboden zu laufen. Der vom Verein Kinderland Poing gestiftete, gut ausgestattete Waldbauwagen dient bei Schlechtwetter als Unterschlupf oder wird bei den Kleinsten für ein Schläfchen genutzt.

Beim Tag der offenen Tür am Samstag stehen Bettina Budweg-Twelmeyer und Kollegen für Fragen zur Verfügung, sie stellen die Lärchenvilla und das Gelände vor und geben Impulse für eigene Waldaktivitäten und -ausflüge. Wer möchte, kann gerne sein eigenes Picknick mitbringen, längere Aufenthalte im Wald sind an diesem Tag ausdrücklich erwünscht. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt, teilt das Kinderland mit.

Eine Standortskizze finden Interessierte auf der Internetseite www.kinderland-plus.de. Parkmöglichkeiten (auf dem Océ-Gelände) sind nur begrenzt verfügbar. Es empfiehlt sich eine Anreise per Fahrrad oder S-Bahn. Von der S-Bahn Station Grub sind es circa 15 Minuten Fußweg zur „Lärchenvilla“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fahrzeug umgeworfen - Übungspuppen geklaut
Die Feuerwehr hatte alles aufgebaut, um eine Übung durchzuführen. Über Nacht wurde das Gelände aber von Vandalen heimgesucht. 
Fahrzeug umgeworfen - Übungspuppen geklaut
Forscher: Geothermie kann weiterlaufen
Weiterhin sehen Wissenschaftler keinen direkten Zusammenhang zwischen den bisherigen Erdbeben und der Geothermie in Poing. Nächstes Jahr soll ein Forschungsprojekt …
Forscher: Geothermie kann weiterlaufen
Wo Waller und Krebse wohnen
Wie funktioniert das Leben im Wasser? Was gibt es dort außer Fischen noch? Und wie entsteht Hochwasser? Diesen und anderen Fragen gingen Schulkinder im Rahmen einer …
Wo Waller und Krebse wohnen
Erinnerung an zwei beste Freunde
Sie sind zwei große Söhne des Landkreises Ebersberg gewesen und sie sind nicht vergessen.
Erinnerung an zwei beste Freunde

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.