+
Die erheblich verletzte Frau musste sich ins Krankenhaus (Symbolbild) begeben. Sie hatte sich bei dem Unfall mehrere Rippen gebrochen.

Unfallfahrer fährt einfach weiter

Frau mehrere Rippen gebrochen und geflüchtet

Die Polizei Poing sucht einen verantwortungslosen Autofahrer. Die gesuchte Person hatte der ersten Polizeimeldung zufolge eine Fußgängerin bei einem Unfall schwer verletzt und einfach zurückgelassen. Dann war aber alles anders.

Poing - So hat sich der Vorfall nach erster Auskunft der Polizei abgespielt: Am Montagabend, gegen 18.45 Uhr, überquerte eine aus der Blumenstraße kommende 56-jährige Poingerin an der Kreuzung mit der Gruber Straße die Fußgängerampel auf Höhe des Bürgerhauses. Als sie die Fahrbahn bereits zu drei Vierteln hinter sich hatte, wurde sie plötzlich von einem aus ihrer Sicht von rechts kommenden dunklen Wagen erfasst. Die Fußgängerin prallte mit dem Kopf gegen die Motorhaube des Wagens und zog sich dabei eine Kopfverletzung sowie mehrere gebrochene Rippen zu. Der Fahrer des Unfallwagens setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort, glaubte die Polizei zuerst.

Es sei anzunehmen, dass es sich bei dem Unfallfahrer entweder um einen Linksabbieger aus der Blumenstraße oder einen Rechtsabbieger aus der Marktstraße gehandelt habe. 

Die angefahrene Fußgängerin sei zwar benommen gewesen, habe aber trotz ihrer erheblichen Verletzungen alleine nach Hause gehen können, von wo aus sie sich in ein Krankenhaus in stationäre Behandlung begeben habe. Zeugen des Unfalls wurden darum gebeten, sich mit der Polizei in Poing unter der Telefonnummer (08121) 99170 in Verbindung zu setzen.


Nachtrag der Polizei von soeben:

Nachtrag - 07.11.2017: Die Unfallverursacherin meldete sich heute selbst bei der Polizei. Sie hatte die 56-jährige Poingerin (übrigens - ihre Arbeitskollegin!) mit ihrem Ford angefahren ohne dies zu realisieren. Sie leistete erste Hilfe und fuhr ihre Kollegin auch nach Hause. Die Geschädigte wollte keinen Arzt. Offensichtlich hatten sowohl das Unfallopfer als auch die Unfallverursacherin einen Schock erlitten, denn die 47-jährige Unfallverursacherin aus Poing realisierte erst am nächsten Morgen, als ihr die Bilder des Unfalls wieder in den Kopf kamen, dass sie an dem Verkehrsunfall beteiligt war.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schüler mit den grünen Daumen
Endlich war es soweit! Voller Spannung warteten die Klassen 2a und 2b der Grundschule Ebersberg darauf, ihr selbst angebautes Gemüse zu ernten.
Schüler mit den grünen Daumen
Markt Schwabener Altbürgermeister will die Menschen glücklich machen
Kurz und glücklich: Die neuen Gedichte von Bernhard Winter strahlen positive Kraft aus. Wenn es nach dem Autor geht, sollen sie einfach nur glücklich machen.
Markt Schwabener Altbürgermeister will die Menschen glücklich machen
Warum einige Markt Schwabener richtig sauer auf die Verwaltung sind
Vizebürgermeister Albert Hones verteidigt die Mitarbeiter. Und das, obwohl er gar nicht müsste. Verkeimtes Trinkwasser ist nur noch am Rande Thema. 
Warum einige Markt Schwabener richtig sauer auf die Verwaltung sind
Wer wird Selinas Nachfolgerin?
Nach Nicky I. und Selina I. sucht der Kulturkreis Poing jetzt die 3. Erdbeerkönigin. Die Noch-Amtsinhaberin hat in den vergangenen zwei Jahren knapp 30 Auftritte …
Wer wird Selinas Nachfolgerin?

Kommentare