Zeugen gesucht

Wieder Vandalen in Poing unterwegs

  • schließen

Poing - Mit dem Phänomen, unnötig und mit voller Absicht fremde Dinge zu beschädigen, hat es wieder einmal die Polizei in Poing zu tun. Vandalismus heißt das.

Und aufgetreten ist dieser Vandalismus in diesen Tagen wieder mal im Bereich der Freisportanlage/Allwetterplatz. Wie die Polizei erst jetzt mitteilte, stellte der Platzwart der Freisportanlage im Rahmen seines Dienstes fest, dass in der Zeit vom 25. bis 26. Juli die dortige Zaunanlage beschädigt wurde. Hierbei wurden am Allwetterplatz zwei Zaunfelder aus den Halterungen gerissen. Der Schaden wird laut Pressebericht der Polizei mit 250 Euro beziffert. Die Poinger Dienststelle ermittelt dahingehend aufgrund des Verdachts einer vorsätzlichen Sachbeschädigung. Am vergangenen Sonntag, exakt im Zeitraum von 0 bis 10.30 Uhr, wurde außerdem in Poing, in der Neufarner Straße in nördlicher Richtung, das Ortsschild herausgerissen. Ebenfalls wurden im Verlauf des Radweges von Angelbrechting bis zum Ortseingang Poing mehrere Straßenbegrenzungspfosten aus dem Erdreich gehoben und auf dem Boden geworfen. Die Vermutung liegt nahe, dass es sich bei den Verursachern um Heimkehrer des Weinfestes gehandelt hat, heißt es. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Hinweise an die Polizei Poing unter der (0 81 21) 9 91 70.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wildschwein-Abschuss: „Wir brauchen Nachtzielgeräte“
70 Prozent aller Wildschweine sollten vorsorglich getötet werden, um den Ausbruch der „Schweinepest“ zu verhindern, fordert der Bauernverband. Landwirt und Jäger Werner …
Wildschwein-Abschuss: „Wir brauchen Nachtzielgeräte“
Start für Plienings Feuerwehrhaus
Das Jahr 2018 ist in Pliening das Jahr des Bauens. Nach langen Diskussionen und Planungen wird mit der Errichtung des Feuerwehrhauses begonnen, die Sanierung des …
Start für Plienings Feuerwehrhaus
Emmeringer Hase- und Igelspiel geht weiter
„So etwas habe ich selbst noch nicht erlebt“: Angesichts der aktuellen Entwicklung in der Gemeinde Emmering ist sogar Wilfried Schober, Sprecher des Bayerischen …
Emmeringer Hase- und Igelspiel geht weiter
Tödlicher Unfall mit mehreren Lkw auf der A99 - was wir wissen
Nahezu ungebremst ist ein Lkw-Fahrer auf der A99 in einen Rückstau gerast. Der Fahrer starb in Folge des Zusammenstoßes. Nicht das einzige Unglück an diesem Chaostag.
Tödlicher Unfall mit mehreren Lkw auf der A99 - was wir wissen

Kommentare