Qualm, Joint und Finger.
+
Im Bergfeldpark haben Polizei und Sicherheitswacht fünf Jugendliche beim Kiffen erwischt. (Symbolfoto)

Donnerstagabend

Verfolgung auf dem Fahrrad: Polizei und Sicherheitswacht erwischen mehrere jugendliche Kiffer im Bergfeldpark

  • Armin Rösl
    vonArmin Rösl
    schließen

An die Abstandsregeln haben sie sich nicht gehalten, als sie im Poinger Bergfeldpark gekifft haben: Polizei und Sicherheitswacht haben fünf Jugendliche erwischt.

Poing – Mithilfe der Sicherheitswacht haben Streifenbeamte der Polizei am Donnerstag im Bergfeldpark in Poing einen 18-Jährigen aus dem Landkreis Dachau erwischt, der fliehen wollte. Wie die Polizei mitteilt, hatten Streifenbeamte gegen 18.10 Uhr im Park, beim Mitterfeldring, insgesamt fünf Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren entdeckt, „die Betäubungsmittel konsumiert und gegen die Corona-Schutzmaßnahmen verstoßen haben“, heißt es im Pressebericht.

Poing: Verfolgung auf dem Fahrrad

Beim Anblick der Streife sei der 18-Jährige geflüchtet – er kam aber nicht weit, weil Mitglieder der privaten Sicherheitswacht, die zufällig in diesem Bereich mit dem Fahrrad Streife gefahren waren, ihn verfolgten und stellen konnten.

Gegen die Jugendlichen wird nun nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt, außerdem erhalten sie Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz, informiert die Poinger Polizei.

Diese Anzeigen bekommen auch neun Personen verschiedener Haushalte, die am Donnerstagabend, gegen 20.40 Uhr, an der Unterführung Gruber Straße/Marktstraße zusammenstanden und Alkohol tranken. Ohne die Abstandsregeln zu beachten und ohne Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Die Personen sind laut Polizei zwischen 22 und 51 Jahre alt und stammen vorwiegend aus Poing.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare