+
Zwei Männer, ein Klavier, eine Gitarre: Raffael Scherer (re.) und Ludwig Stadler sind seit gut zwei Jahren als Akustik-Duo „Shots“ unterwegs. Jetzt ist ihre zweite CD da. 

Akustik-Duo Shots

Von wegen „Zu viel Klavier“

  • schließen

Das Poinger/Markt Schwabener Akustik-Duo „Shots“ hat mit „Zu viel Klavier“ seine zweite CD binnen eines Jahres veröffentlicht. Das Release-Konzert findet am 28. Oktober statt. Im Januar löst sich das Duo auf. 

Poing – Die Krux ist: Würde eine bekannte deutsche Band wie „Silbermond“ oder „Revolverheld“ oder ein Musiker wie Mark Forster oder Adel Tawil ein Lied wie „Für dich“ oder „Beste Zeit“ veröffentlichen, würde es die Hitparaden stürmen, die Kritiker landauf landab wären begeistert und die Besucher in den großen Konzerthallen würden lautstark mitsingen. Die Krux ist: Raffael Scherer aus Poing und Ludwig Stadler aus Markt Schwaben stehen mit ihren 23 bzw. 20 Jahren ziemlich am Anfang ihrer Karriere und sind dementsprechend noch unbekannt. Lieder aber komponieren die beiden, die als Akustik-Duo „Shots“ seit gut zwei Jahren zusammenspielen, wie die Großen. „Für dich“ und „Beste Zeit“ sind derart gefühlvoll und energiegeladen zugleich, sie würden auch Mark Forster und Co. sehr gut zu Gesicht stehen. Schier unglaublich, welch’ Kreativität und gutes Songwriting in den Köpfen der beiden jungen Männer aus Poing und Markt Schwaben steckt. Die Jurys sämtlicher Castingshows wären hellauf begeistert – das allerdings ist gar nicht die Welt von Raffael Scherer und Ludwig Stadler. Sie fühlen sich auf kleinen Bühnen pudelwohl, bei all ihren Auftritten ziehen sie dank schöner und eingängiger Melodien und mal ernsten, mal lustigen, aber immer starken Texten das Publikum in ihren Bann.

„Für dich“ und „Beste Zeit“ sind zwei von insgesamt 14 Lieder auf ihrer CD „Zu viel Klavier“, die jetzt erschienen ist. Aufgenommen im Keller der Familie Scherer in Poing, genauso wie das erste Album „Aufstand im Bällebad“, das die beiden Studenten vor einem Jahr produziert und veröffentlicht haben. Damals wie heute auf eigene Kosten bzw. mit Unterstützung ihrer Familien. Auflage: 250 Stück.

Immerhin haben sie im Vergleich zum Erstlingswerk einen ersten Schritt in Richtung Berühmtheit gemacht: „Unsere neue CD ist auch auf Amazon erhältlich.“ Oder auf der Internetseite www.kompromisslosdochgenial.de oder bei den Konzerten, für zehn Euro das Stück.

Raffael Scherer (Gesang und Gitarre) und Ludwig Stadler (Gesang, Klavier) haben mit ihren jungen Jahren schon eine Punkrockband-Vergangenheit, die sie bei manchen ihrer akustischen Stücke wieder hervorkramen. Mit der neuen CD touren sie jetzt ein bisschen durch die Lande, bis Ende des Jahres, weil: Nach Abschluss seines Filmregie-Studiums zieht Raffael Scherer im Januar nach Berlin. „Dann mache ich halt so lange alleine weiter, bis er wieder kommt“, sagt Ludwig Stadler lächelnd. Alternative: Die beiden spielen in Clubs und Kleinkunstbühnen in der Bundeshauptstadt. Zweifellos ist für „Shots“ die „Beste Zeit“ noch nicht vorbei, wie es im Text des Songs heißt: Sie kommt noch.

Das Konzert zur CD-Präsentation findet am Samstag, 28. Oktober, in der Café-Station (Hauptstraße 11 in Poing-Süd) statt. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bordell verboten
Klare Regeln soll es für das mögliche künftige Gewerbegebiet nördlich der A 94 bei Parsdorf geben. „Ethisch bedenkliche Branchen“ wie Bordelle oder Waffenproduktion sind …
Bordell verboten
Rettungseinsatz am Bahnhof Grafing: Hubschrauber muss landen
Rettungseinsatz am Bahnhof Grafing: Am späten Montagnachmittag musste dort ein Hubschrauber landen. Der S-Bahn-Verkehr war offenbar nicht beeinträchtigt.
Rettungseinsatz am Bahnhof Grafing: Hubschrauber muss landen
Franziska aus Eglharting
Ein glückliches Trio: kein Wunder, dass sich Franziska erst einmal in den Tiefschlaf verabschiedet hat. In Papas Armen liegt sie warm und sicher. Das niedliche Mädchen …
Franziska aus Eglharting
„Ungeordneter Mastenwald“
Nach knapp 20 Jahren Wartezeit wird ab Frühjahr 2018 endlich Poings neue Bahnunterführung gebaut und im Zuge dessen der Bahnsteig umgestaltet. Vor dem Start der Arbeiten …
„Ungeordneter Mastenwald“

Kommentare