Neubau eines Kindergartens
+
Eigentlich hätte der Ersatzneubau des katholischen Kindergartens am Endbachweg am 3. Mai in Betrieb gehen sollen. Jetzt ist der 1. Juni das neue Startdatum.

Neuer Starttermin: 1. Juni

Warten wegen Wasserschaden: Eröffnung Kindergarten am Endbachweg Poing verzögert sich noch einmal

  • Armin Rösl
    vonArmin Rösl
    schließen

Eigentlich hätte der katholische Kindergarten am Endbachweg am 3. Mai in Betrieb gehen sollen. Die Eröffnung hat sich verzögert - nicht zum ersten Mal.

Poing – Wie schon beim Bau der neuen Pfarrkirche, muss die Poinger Kirchengemeinde St. Michael sich auch beim Ersatzneubau des katholischen Kindergartens am Endbachweg in Geduld üben. Die Kirche konnte wegen Problemen mit der Fassade später eröffnen, als geplant, beim Kindergarten konnte der für den 3. Mai vorgesehene Start nicht eingehalten werden. Grund: ein Wasserschaden.

Wegen eines Wasserschadens muss die Eröffnung verschoben werden.

Wie Christina Haug-Kießling mitteilt, habe es in der zweiten Aprilhälfte einen Schaden an der Wasserzuleitung gegeben. Dieser konnte „zwischenzeitlich zum Glück behoben werden konnte“, informiert die Verwaltungsleiterin des Kita-Verbundes Poing-Anzing-Forstinning, aber: „Es stehen noch Raumluftmessungen und die Entnahme der Trinkwasserproben aus. Zudem müssen die Installationen der Sanitäranlagen komplettiert und diverse Nacharbeiten erbracht werden.“ Aktuell gehen die Verantwortlichen davon aus, dass der Kindergarten am 1. Juni in Betrieb gehen kann. Haug-Kießling: „Zuerst einmal starten wir mit sechs Kindern, ab September werden es dann circa 30 Kinder im Neubau sein.“

Poing: Auch bei der neuen Pfarrkirche gab es Verzögerungen

Wer genau für den Wasserschaden verantwortlich ist und wie hoch die dadurch entstandenen Mehrkosten sind, diese Fragen würden von den Projektverantwortlichen noch geklärt.

Von September 2018 bis August 2020 war der Kindergarten übergangsweise in Containern am Polizei-Verkehrsübungsplatz (Hohenzollernstraße) untergebracht, weil das alte Gebäude am Endbachweg abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden musste. Seit September 2020 existiert der Kindergarten am Endbachweg allerdings gar nicht mehr: Nach einer Kündigungswelle von Mitarbeiterinnen wegen interner Probleme musste die Einrichtung vorübergehend komplett geschlossen werden. Jetzt soll im Neubau ein kompletter Neuanfang starten. Der Kindergarten am Endbachweg feierte 2019 seinen 50. Geburtstag – er war der älteste Kindergarten Poings. Mit dem Start im neuen Gebäude beginnt ein völlig neues Kapitel in der Geschichte der Einrichtung.

Fast alles ist bereit für den Start am 1. Juni.

In diesem Kapitel kommt im Übrigen, genau wie bei der Pfarrkirche, das Wort „Fassade“ vor: Ursprünglich war geplant gewesen, den Neubau im Sommer 2020 fertigzustellen und dann zu eröffnen. Doch Probleme mit der komplexen Bauweise der Fassade (die auch als Lärmschutz dient) haben zu einer Verzögerung geführt.

Als Kostenrahmen für das Gesamtprojekt (Abbruch, Neubau und Interimslösung während der Bauphase) sind vom Erzbischöflichen Ordinariat rund 5,2 Millionen Euro angegeben worden. Nach vertraglicher Vereinbarung trägt davon die Gemeinde Poing zwei Drittel, ein Drittel zahlt die Kirche. Wie viel es am Ende jeweils sein werden, steht noch nicht fest.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare