1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Poing

Wegen Dachstuhlbrand: Retter evakuieren 40 Bewohner

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Armin Rösl, Michael Acker

Kommentare

null
In diesem Haus in der Poinger Hauptstraße ist am Dienstagmorgen der Brand ausgebrochen. © Rösl

Poing - Wegen des Brandes zweier Dachstühle mussten in Poing am frühen Dienstagmorgen etwa 40 Personen aus den Häusern in Sicherheit gebracht werden.

Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Dienstag, gegen 7 Uhr, unterm Dach eines Wohnkomplexes an Poings Hauptstraße ein Brand ausgebrochen. Das Feuer griff auf den Dachstuhl des Nebengebäudes über. Der gesamte Komplex ist vor Kurzem aufgestockt worden, die betroffene Dachwohnung befindet sich noch im Rohbau. Zahlreiche Kräfte von Feuerwehr, BRK und THW waren im Einsatz, etwa 40 Personen mussten evakuiert werden. Verletzt wurde niemand, teilt die Polizei mit. Die Feuerwehren aus Poing, Ebersberg, Markt Schwaben, Anzing, Gelting, Kirchheim und Feldkirchen konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Die Hauptstraße musste für die Dauer des Einsatzes für etwa drei Stunden gesperrt werden. 

Ob möglicherweise Arbeiter den Brand ausgelöst haben, müssen die Ermittler noch klären. Laut Polizeipräsidium Oberbayern Nord könnten ersten Feststellungen zufolge Arbeiten einer Dachsanierungsfirma die Ursache sein, die am Montag bis in die Abendstunden in einem der beiden Häuser andauerten. Erwin Zimmermann, Vertreter der Eigentümergemeinschaft, schätzt den Schaden auf mindestens 100 000 Euro. 

In einer E-Mail an unsere Redaktion schreibt Zimmermann: „Im Namen der Eigentümerinnen möchte ich mich bei den Feuerwehren, der Polizei und allen anderen Einsatzkräften für die kompetente und rasche Hilfe bedanken. Wichtig ist, dass keinerlei Personen zu Schaden gekommen sind. Es wäre schön wenn wir uns auch bei der Person bedanken könnten die den Brand gemeldet und nach unseren Informationen auch die ersten Maßnahmen eingeleitet hat um Schaden von den Anwohnern fern zu halten. Nach dem Schrecken der uns allen in den Gliedern steckt bleibt ,nur’ ein Sachschaden.“

Auch interessant

Kommentare