Tragödie am Karlsfelder See: 24-Jähriger schwimmt zurück - und stirbt

Tragödie am Karlsfelder See: 24-Jähriger schwimmt zurück - und stirbt
+
Zum 500. Geburtstag des Reinheitsgebots hat die Privatbrauerei Schweiger das "1516 Bayrisch Hell" gebraut, das ab sofort im Handel erhältlich ist.

"1516 Bayrisch Hell"

Privatbrauerei Schweiger: Der helle Wahnsinn zum Jubiläumsjahr

500 Jahre Reinheitsgebot – für den Braumeister der Privatbrauerei Schweiger aus Markt Schwaben ist das Grund genug, dem Reinheitsgebot ein besonderes Bier zum Jubiläum zu widmen.

Die neue Bierspezialität heißt „1516 Bayrisch Hell“, ist sehr ausgewogen im Geschmack, schlank und glänzt mit seiner leuchtend strohgelben Farbe und einem äußerst feinporigem Schaum.

Siegfried Schweiger erklärt die wesentlichen Unterschiede zum Schweiger Helles Export: „Wir haben uns entschieden, ein gegenüber unserem Export leichteres Helles einzubrauen, das trotzdem sehr kräftig und vollmundig im Geschmack ist. Dafür haben wir weniger Malz eingemaischt und andere Malzsorten verwendet, was auch zu einem geringeren Alkoholgehalt führt. Durch eine verminderte Hopfengabe wird das Bier deutlich milder.“ Das „1516 Bayrisch Hell“ kommt nach der Hauptgärung genau wie das Export in eine extra lange kalte Lagerung und wird dann in 0,25- und 0,5-Liter-Flaschen abgefüllt. Das kultige Etikett im Retro-Look verweist auf die lange Brautradition der Familienbrauerei.

Das neue Schweiger-Bier „1516 Bayerisch Hell“ ist ab sofort im gut sortierten Getränkefachhandel erhältlich.

Weitere Infos unter www.schweiger-bier.de oder 08121/929-0.

Mia ham no nia ned nix anders ned drunga!

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.